Abo
  • Services:
Anzeige

SourceLabs will Open Source zuverlässig machen

Ehemaliger Microsoft-Mann finanziert Open-Source-Start-up

Das Start-up-Unternehmen SourceLabs will zuverlässige Open-Source-Systeme realisieren und dazu Tests, Zertifizierung und Support aus einer Hand anbieten. Finanziert wurde das Unternehmen mit 3,5 Millionen US-Dollar durch Ignition Partners und Index Ventures. Hinter Ignition Partners steht unter anderem Brad Silverberg, ehemaliger Senior Vice President von Microsoft.

Mit den Finanzmitteln der beiden Investoren will SourceLabs die Entwicklung des Unternehmens beschleunigen sowie Forschung und Entwicklung finanzieren, aber auch der Bereich Sales und Marketing soll ausgebaut werden.

Anzeige

Brad Silverberg, Managing Partner bei Ignition, sowie Danny Rimer, Partner bei Index Ventures, erhalten einen Sitz im Board of Directors von SourceLabs. Aber auch MySQL und Zend sollen künftig im Board vertreten sein. Gegründet wurde SourceLabs 2004 von Byron Sebastian, Will Pugh und Cornelius Willis mit dem Ziel, Unternehmen Software ohne Lock-In-Gefahr anzubieten.


eye home zur Startseite
Nameless 03. Okt 2004

Auch für Microsoft-Mitarbeiter ist es nocht nicht zu spät, aus der Firma auszusteigen! Es...

Paul (dict.cc) 29. Sep 2004

Warum nicht? Man kann ja auch Geld verdienen und trotzdem etwas nützliches machen. Ich...

Michael - alt 29. Sep 2004

Jaja, schon, wer will das nicht. Trotzdem scheint die Initiative gut zu sein. Es ist so...

Hans Beehr 29. Sep 2004

Wer will das nicht?

Hansli 29. Sep 2004

die wollen so richtig Kohle machen .. hmm ..



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Görlitz
  2. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. Ratbacher GmbH, Raum Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 8,99€
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    SegmenFault | 23:55

  2. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Topf | 23:54

  3. Re: Umweltschützer kritisieren...

    Dr.Jean | 23:47

  4. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    nille02 | 23:33

  5. Re: Touch-ID nicht deaktiviert

    uschatko | 23:12


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel