Abo
  • Services:

Freescale stellt PowerPC mit zwei Kernen vor

Neue Prozessoren in 90-Nanometer-Technik mit SOI

Freescale, Motorolas ehemalige Halbleitersparte, hat mit dem MPC8641D nun einen Dual-Core-Prozessor auf Basis der PowerPC-System-on-Chip-Plattform e600 vorgestellt. Der Chip soll vor allem in Embedded-Systemen zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der MPC8641D integriert zwei Prozessorkerne und Schnittstellen, um so eine signifikant höhere Leistung zu erreichen. Jeder der PowerPC-Kerne verfügt über eine AltiVec-Engine zur Multimedia-Beschleunigung, bringt einen Level-2-Cache von 1 MByte mit sich und läuft mit einer Taktfrequenz von bis zu 1,5 GHz. Dabei soll der Prozessor im Regelfall einen Stromverbrauch von 15 bis 25 Watt aufweisen.

Stellenmarkt
  1. Convidis AG, Sankt Gallen (Österreich)
  2. OBERMEYER Servbest GmbH, München

Der Zugriff auf die beiden Prozessor-Kerne erfolgt über einen breitbandigen MPX-Bus mit 667 MHz. Speichercontroller für DDR- und DDR2-Speicher sind in die beiden Kerne integriert. Die Anbindung an das System soll über ein serielles RapidIO-Interface erfolgen.

Der MPC8641D enthält zudem vier Ethernet-MACs, die Ethernet mit 10, 100 und 1.000 MBit/s unterstützen, einschließlich IPv4, IPv6, TCP, UDP und Virtual Local Area Network (VLAN). Auch PCI-Express wird unterstützt.

Zugleich kündigte Freescale mit dem MPC8641 einen zum MPC8641D Pin-kompatiblen Chip mit nur einem Prozessor-Kern an. Mit dem MPC7448 soll zudem ein stromsparender und mit mehr Leistung aufwartender Nachfolger für den MPC7447A auf den Markt kommen.

Alle Chips werden in einem 90-Nanometer-Prozess mit Silicon-on-Insulator (SOI) und Kupferverbindungen gefertigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. und 10€ Gutschein dazu erhalten
  2. 39,99€
  3. 64,99€
  4. 69,99€

der minister 29. Sep 2004

jaja, ich hab mich ja schon auf den relevanten seiten schlau gemacht, nur fehlen einfach...

Sprocki 28. Sep 2004

Warum soll der in der Ecke stehen? Nutze ihn doch lieber für Deine alltägliche Arbeit...

Bernd 28. Sep 2004

Iss halt noch Recht neu, sowas braucht halt etwas Zeit. Naja du kannst ja neben MorphOS...

der minister 28. Sep 2004

was macht man eigentlich mit einem pegasos? auch wenn es ein guter rechner ist aber das...

Sprocki 28. Sep 2004

Kriegst Du, wenn bplan einen Peg III entwickelt oder neue CPU-Module zum Nachrüsten. Ich...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /