Neue Version des freien CMS Typo3 erschienen

Typo3 bietet nun auch eine Versionierung an

Mit der neuen Version 3.7.0 erhält das freie Content-Management-System Typo3 einige neue Funktionen, darunter eine feinere Zugriffskontrolle, Versionierung und Unterstützung für PHP 5.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Version 3.70 verspricht mehr Leistung dank eines besseren Umgangs mit temporären Dateien sowie bessere Unterstützung verschiedener Sprachen. Die neu eingeführte Versionierung soll den Grundstein für ein kommendes Workflow-System legen. Lokale Sprachdaten werden nun in XML-Dateien abgelegt.

Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant (m/w/d) Anwendungsberatung und Customizing FI/CO
    Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg-Wandsbek
  2. Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (m/w/d)
    NKD Group GmbH, Bindlach
Detailsuche

Das seit 2000 frei verfügbare System wurde mit der Version 3.6.0 von Grund auf überarbeitet und verbessert, um die Leistungsfähigkeit der Software und die Qualität des Quellcodes weiter zu steigern. Der Systemkern ist seit der Version 3.6.0 zudem vollständig dokumentiert. Mit der Version 3.6.0 wurde zudem eine XHTML-konforme Ausgabe eingeführt, um via CSS eine behindertengerechte Darstellung entsprechender Webseiten zu ermöglichen.

Die neue Version 3.7.0 von Typo3 kann unter typo3.org heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Woody 01. Okt 2004

naja www.typo3.net ist schon etwas älter udn habe dort auch immer gut hilfe bekommen udn...

Tamara 30. Sep 2004

Bin ganz begeistert von http://www.typo3forum.net hier wird einem wirklich noch geholfen...

chrimp 29. Sep 2004

Hallo Kurz vor der neuen Version ist auch ein neues, deutschsprachiges Forum zu Typo3...

Michael Stucki 28. Sep 2004

Du bist gerne eingeladen, diese Aufgabe zu übernehmen! Gruss, michael PS: Warum habe ich...

der minister 28. Sep 2004

"professionell" bedeutet nicht gleich "gut". ein wörterbuch hat noch niemandem geschadet...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /