Abo
  • IT-Karriere:

MMC soll für Handy und Digitalkameras interessanter werden

Speicherkarten-Formate MMCplus und MMCmobile vorgestellt

Die MultiMediaCard Association (MMCA) will ihre MMC-Flash-Speicherkarten massiv für den Handy- und Digitalkamera-Bereich bewerben. Dazu wurden die Produktnamen MMCplus und MMCmobile sowie die entsprechenden Logos für Speicherkarten vorgestellt, die auf den kommenden High-Speed-MMC-Spezifikationen basieren und die bis dato höchsten Datenübertragungsraten aller existierenden Speicherkarten-Standards erzielen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

MMCplus-Logo
MMCplus-Logo
Die Definition der MMCplus- und MMCmobile-Karten samt der jeweiligen Feature-Ausstattung wird Bestandteil der kommenden Ausgabe der MMC System Specification sein. Die Verwendung der neuen Namen und Logos soll nur für solche Kartenprodukte zulässig sein, welche die geforderten Features auch aufweisen. So sollen durch rigide Spezifikationen und bessere Kompatibilität sowohl Hersteller als auch Kunden profitieren.

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Die MMCplus-Karten im standardisierten MultiMediaCard-Format von 32 x 24 x 1,4 mm sind für 2,7 bis 3,6 V Betriebsspannung, 26 MHz Taktfrequenz und Busbreiten von 1, 4 und 8 Bit ausgelegt. Optional ist der Betrieb mit 1,65 bis 1,95 V Betriebsspannung und einer Taktfrequenz von 52 MHz möglich. MMCplus-Karten sollen sich für datenintensive Anwendungen wie etwa die Digitalfotografie eignen.

MMCmobile-Logo
MMCmobile-Logo
Die MMCmobile-Karten weisen das verkleinerte MMC-Format von 18 x 24 x 1,4 mm auf. Abgesehen von den Features der MMCplus-Karte sind für MMCmobile-Karten die Betriebsspannungsbereiche 1,65 bis 1,95 V und 2,7 bis 3,6 V bindend vorgeschrieben. Die kleineren Abmessungen und die Wahlmöglichkeit zwischen zwei Versorgungsspannungen sollen den Einsatz in Mobiltelefonen und anderen tragbaren Geräten erleichtern, in denen geringer Platzbedarf und lange Akkulaufzeit vorrangige Kriterien sind.

Mit 26 MHz Taktfrequenz oder dem optionalen 52-MHz-Takt sollen die MMCplus- und MMCmobile-Karten im 8-Bit-Modus eine maximale Datenrate von 26 MByte/s bzw. 52 MByte/s erreichen. Darüber hinaus können die neuen Karten laut MMCA auch von Geräten verwendet werden, die nach den bisherigen MultiMediaCard-Standards hergestellt wurden.

Die Namen MMCplus und MMCmobile will die MMCA mit einer mehrjährigen Marketing-Kampagne ins Bewusstsein der Hersteller und Kunden bringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 124,99€ (Bestpreis!)
  2. 61,80€
  3. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...

checker 28. Sep 2004

Warum so kompromislos? Is doch super, daß die die neue Generation rausbringen! Die alten...

Thirsk 28. Sep 2004

Nur ob die Leute 5 verschiedene Speicherkarten haben wollen? Ich habe 3 SD Karten und...

ydoco 28. Sep 2004

also weder SD noch MMC ist ein Standard - weder offiziell noch inoffiziell - und die...

ydoco 28. Sep 2004

die genannten evtl. nicht aber das Konsor. hat doch selbst bereits die RS-MMC...

Anno Nyhm 28. Sep 2004

Da wird sich Nokia aber ärgern, dass sie sich jetzt die SD-Lizenz geholt haben :-)


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /