Abo
  • Services:

MMC soll für Handy und Digitalkameras interessanter werden

Speicherkarten-Formate MMCplus und MMCmobile vorgestellt

Die MultiMediaCard Association (MMCA) will ihre MMC-Flash-Speicherkarten massiv für den Handy- und Digitalkamera-Bereich bewerben. Dazu wurden die Produktnamen MMCplus und MMCmobile sowie die entsprechenden Logos für Speicherkarten vorgestellt, die auf den kommenden High-Speed-MMC-Spezifikationen basieren und die bis dato höchsten Datenübertragungsraten aller existierenden Speicherkarten-Standards erzielen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

MMCplus-Logo
MMCplus-Logo
Die Definition der MMCplus- und MMCmobile-Karten samt der jeweiligen Feature-Ausstattung wird Bestandteil der kommenden Ausgabe der MMC System Specification sein. Die Verwendung der neuen Namen und Logos soll nur für solche Kartenprodukte zulässig sein, welche die geforderten Features auch aufweisen. So sollen durch rigide Spezifikationen und bessere Kompatibilität sowohl Hersteller als auch Kunden profitieren.

Stellenmarkt
  1. Convidis AG, Sankt Gallen (Österreich)
  2. OBERMEYER Servbest GmbH, München

Die MMCplus-Karten im standardisierten MultiMediaCard-Format von 32 x 24 x 1,4 mm sind für 2,7 bis 3,6 V Betriebsspannung, 26 MHz Taktfrequenz und Busbreiten von 1, 4 und 8 Bit ausgelegt. Optional ist der Betrieb mit 1,65 bis 1,95 V Betriebsspannung und einer Taktfrequenz von 52 MHz möglich. MMCplus-Karten sollen sich für datenintensive Anwendungen wie etwa die Digitalfotografie eignen.

MMCmobile-Logo
MMCmobile-Logo
Die MMCmobile-Karten weisen das verkleinerte MMC-Format von 18 x 24 x 1,4 mm auf. Abgesehen von den Features der MMCplus-Karte sind für MMCmobile-Karten die Betriebsspannungsbereiche 1,65 bis 1,95 V und 2,7 bis 3,6 V bindend vorgeschrieben. Die kleineren Abmessungen und die Wahlmöglichkeit zwischen zwei Versorgungsspannungen sollen den Einsatz in Mobiltelefonen und anderen tragbaren Geräten erleichtern, in denen geringer Platzbedarf und lange Akkulaufzeit vorrangige Kriterien sind.

Mit 26 MHz Taktfrequenz oder dem optionalen 52-MHz-Takt sollen die MMCplus- und MMCmobile-Karten im 8-Bit-Modus eine maximale Datenrate von 26 MByte/s bzw. 52 MByte/s erreichen. Darüber hinaus können die neuen Karten laut MMCA auch von Geräten verwendet werden, die nach den bisherigen MultiMediaCard-Standards hergestellt wurden.

Die Namen MMCplus und MMCmobile will die MMCA mit einer mehrjährigen Marketing-Kampagne ins Bewusstsein der Hersteller und Kunden bringen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

checker 28. Sep 2004

Warum so kompromislos? Is doch super, daß die die neue Generation rausbringen! Die alten...

Thirsk 28. Sep 2004

Nur ob die Leute 5 verschiedene Speicherkarten haben wollen? Ich habe 3 SD Karten und...

ydoco 28. Sep 2004

also weder SD noch MMC ist ein Standard - weder offiziell noch inoffiziell - und die...

ydoco 28. Sep 2004

die genannten evtl. nicht aber das Konsor. hat doch selbst bereits die RS-MMC...

Anno Nyhm 28. Sep 2004

Da wird sich Nokia aber ärgern, dass sie sich jetzt die SD-Lizenz geholt haben :-)


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /