PalmSource zeigt überarbeiteten Web-Browser

Web Browser 3.0 mit Anpassungsmöglichkeiten für Lizenznehmer

PalmSource kündigte auf der PalmSource-Entwicklerkonferenz in München eine neue Version des Web Browsers für mobile Endgeräte an. Web Browser 3.0 soll eine verbesserte Bedienung liefern und erhielt verbesserte Routinen zur Darstellung von Grafiken in Webseiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Web Browser 3.0 nutzt Access' NetFront-Engine, was ein verbessertes Grafik-Rendering bringen soll. Zudem wurde die Software-Bedienung verbessert und der Umgang mit Streaming-Daten überarbeitet. Web Browser bietet Funktionen zur Vergrößerung oder Verkleinerung von Webseiten sowie ein so genanntes Squeeze-Rendering, um bei der Webseiten-Darstellung lästiges Scrollen zu umgehen.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (m/w/d)
    Wilkening + Hahne GmbH+Co. KG, Bad Münder
  2. Informatiker (m/w/d)
    Hochschule für Fernsehen und Film München, München
Detailsuche

Web Browser 3.0 unterstützt WAP 2.0, HTML sowie XHTML, SSL und TSL, um aktuelle W3C-Standards auf einem mobilen Gerät anzeigen zu können. Auch die Nutzung von Proxy-Servern ist damit möglich.

Lizenznehmer und Netzbetreiber können den Lieferzustand vom Web Browser 3.0 ändern, indem die Bedienoberfläche, die Startseite sowie die Standard-Lesezeichen entsprechend geändert werden. Auch die Steuerung lässt sich an verschiedene Geräte anpassen. Mit dem Erscheinen von Web Browser verspricht PalmSource, dass für die Nutzung von Webseiten auf mobilen Geräten weniger Anpassungen anfallen.

PalmSource liefert den Web Browser 3.0 ab sofort an Lizenznehmer aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Apple, Amazon, Facebook: New World erlaubt Charaktertransfers
    Apple, Amazon, Facebook
    New World erlaubt Charaktertransfers

    Sonst noch was? Was am 20. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /