Smart Tags für Telefonbuch- und Routensuche in Word

DasÖrtliche stellt neuen Auskunftsservice vor

DasÖrtliche, der Anbieter der örtlichen Telefonbücher in Deutschland, hat eine Software entwickelt, mit deren Hilfe man automatisch aus Microsoft Word heraus Adressen, Telefonnummern und Routen suchen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Smart-Tag-Funktion ist ein kleines Programm, das von den Seiten von DasÖrtliche kostenlos heruntergeladen werden kann und automatisch in Word integriert wird. Damit ist der Word-Nutzer in der Lage, Adressen oder Namen automatisch zu erkennen.

Stellenmarkt
  1. IT - Projektmanager (m/w/d)
    FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Essen
  2. IT HelpDesk Spezialist (m/w/d) (z. B. Fachinformatiker, Informatiker)
    Schuler Präzisionstechnik KG, Gosheim
Detailsuche

Dazu findet eine automatisierte Suche im Online-Angebot von DasÖrtliche, www.dasoertliche.de, statt. Die gefundene Telefonnummer oder Adresse kann dann bspw. automatisch in MS-Outlook übernommen werden. Darüber hinaus kann man sich eine identifizierte Adresse in einem Stadtplan anzeigen lassen oder zu bzw. von dieser Adresse eine Route planen.

Der Smart Tag wird sowohl als Menü-Eintrag in Word sichtbar sein als auch als eine kleine Symbolleiste, mit deren Hilfe man direkt einzelne Funktionen ansteuern kann.

Die Smart-Tag-Funktion kann von der Seite http://officetools.dasoertliche-marketing.de/ oder von www.dasoertliche.de im Bereich Service kostenlos heruntergeladen und direkt installiert werden. Systemvoraussetzung für Smart Tags ist Word XP oder höher. Das Tool ist ungefähr 1,3 MByte groß und kann kostenlos heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


UI_Inflation 28. Sep 2004

...automatisch aus Windows heraus Adressen [...] suchen... Yet another way to jump from...

Erster 28. Sep 2004

Hallo Gemeinde! Das Örtliche kommt also auch in die Schuhe, hört sich zumindest praktisch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Desktop-Modus des Steam Deck ausprobiert
Das fast perfekte Linux für Umsteiger

Das Steam Deck könnte für einige der erste Desktop-Rechner sein und kommt mit der Linux-Distribution SteamOS. Taugt das für den Einstieg?
Ein Hands-on von Sebastian Grüner

Desktop-Modus des Steam Deck ausprobiert: Das fast perfekte Linux für Umsteiger
Artikel
  1. Urheberrecht: Seth Greens Affe ist entführt worden
    Urheberrecht
    Seth Greens Affe ist entführt worden

    Per Phishing-Angriff ist dem Schauspieler sein Bored-Ape-NFT entwendet worden. Das bringt seine neue Serie in Gefahr.

  2. Amazons E-Book-Reader: Alte Kindle-Modelle verlieren Buchkauf und -ausleihe
    Amazons E-Book-Reader
    Alte Kindle-Modelle verlieren Buchkauf und -ausleihe

    Amazon streicht in Kürze auf fünf älteren Kindle-Modellen alle Funktionen, die mit Amazons E-Book-Store zusammenhängen.

  3. Berlin: Digitale Zeugnisse wohl noch ohne Rechtsgrundlage
    Berlin
    Digitale Zeugnisse wohl noch ohne Rechtsgrundlage

    Die Berliner Datenschutzbeauftragte ist "erstaunt" von den Tests zu den digitalen Zeugnissen. Der Blockchain-Einsatz wird hinterfragt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /