Abo
  • Services:
Anzeige

Olympus-Einsteiger-Apparat mit 4 Megapixeln ohne Sucher

C-470 Zoom mit 3fach-Zoom

Olympus bringt mit der C-470 Zoom eine neue 4-Megapixel-Digitalkamera im Einstiegsbereich auf den Markt, die ohne optischen Sucher auskommen muss. Das Gerät verfügt über ein 3fach-Zoom mit einer Brennweite von 35 bis 105 mm (umgerechnet auf eine 35-mm-Kleinbildkamera) bei etwas ungünstigen Anfangsblendenöffnungen von F3,1 bis F5,2 sowie ein darüber hinaus einsetzendes 4fach-Digitalzoom.

Auch sonst ist die Kamera etwas ungewöhnlich aufgebaut: Der Ein- und Ausschaltschieber ist beispielsweise an der Gehäusefront unten angebracht. Auf der Kamerarückseite sitzt ein 1,8-Zoll-TFT-Farbdisplay mit einer Auflösung von 134.000 Pixeln, mit dem man die Motivkontrolle vornehmen muss. Die Fokussierung erfolgt über ein Autofokus-System.

Anzeige

Olympus C-470
Olympus C-470
Die Belichtungsmessung wird mit einer digitalen ESP-Mehrfeldmessung oder umschaltbar mit einer Spotmessung realisiert. Die Verschlusszeiten liegen zwischen 4 und 1/1.000 Sekunde und die einstellbare Empfindlichkeit rangiert zwischen ISO 64-500 im manuellen Modus und ISO 64-250 im Automatikmodus. Der Weißabgleich erfolgt wahlweise anhand einer Automatik oder manuell. Darüber hinaus gibt es Voreinstellungen für verschiedene typische Lichtverhältnisse.

Die Kamera verfügt über einen Selbstauslöser mit einer Verzögerung von 2 oder 10 Sekunden. Die C-470 Zoom ist zudem mit einem Miniblitz ausgerüstet, der es nach Herstellerangaben auf eine Reichweite von 3,60 (Weitwinkel) bzw. 2 Meter im Telebereich bringt. Das Gerät speichert auf xD-Picture-Cards. Vertonte Videoaufnahmen können mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln gemacht werden. Die Datenübertragung der PictBridge-kompatiblen Kamera kann neben dem Speicherkartenaustausch auch per USB-Schnittstelle erfolgen.

Die Stromversorgung wird mit einem Lithium-Ionen-Akku realisiert, wobei der Hersteller leider keine Angaben über die Reichweite machte.

Die Olympus C-470 Zoom misst 99 x 58 x 36 mm und wiegt leer ohne Akku und Speicherkarte 155 Gramm. Die Kamera soll ab Oktober 2004 erhältlich sein. Sie wird mit einer 16-MByte-xD-Picture-Card zu einem Preis von 279,- Euro verkauft.


eye home zur Startseite
deepfreak 28. Sep 2004

Golem.de schrieb: Sie wird mit einer 16-MByte-xD-Picture-Card zu einem Preis von 279...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Voith Turbo H+L Hydraulic GmbH & Co. KG, Rutesheim
  3. NOSTA Group, Ladbergen
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 5,00€
  3. 10,18€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    XxXXXxxXxx | 19:26

  2. Re: werGoogelnKann (kann auch Java -NEIN!

    m1ndgames | 19:26

  3. Re: Schwierigkeit aufgeweicht

    Thunderbird1400 | 19:25

  4. Microsoft ist halt froh...

    gaciju | 19:25

  5. Stickoxide....

    sovereign | 19:25


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel