Abo
  • Services:
Anzeige

Konferenz zum Gütesiegel für die IT-Sicherheit in Berlin

BSI ist Gastgeber der ICCC 2004

Ab dem 28. September 2004 findet in Berlin die diesjährige ICCC, die International Common Criteria Conference, statt. Diese wird gemeinsam mit der europäischen Sicherheitskonferenz ISSE (International Security Solutions Europe) unter Beteiligung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ausgerichtet. Die rund 800 erwarteten Teilnehmer werden im Rahmen der dreitägigen Konferenz verschiedene Aspekte aus dem Bereich der IT-Sicherheit diskutieren. Schwerpunkt der BSI-Präsentation ist die IT-Sicherheitszertifizierung.

"Das BSI unterstützt diese Sicherheitskonferenz, denn sie bringt alle Beteiligten zusammen: Anwender, Entwickler, Entscheider. Gemeinsam werden wir aktuelle IT-Sicherheitsthemen aufgreifen, Trends evaluieren und Lösungen diskutieren", erklärte Dr. Udo Helmbrecht, Präsident des BSI. Er sei stolz, dass das BSI als Gastgeber und Deutschland damit als Veranstaltungsort für die internationale Konferenz ausgewählt wurde. Dies unterstreiche die Bedeutung der deutschen IT-Sicherheitszertifizierung, so Helmbrecht weiter. Auf dem Programm der ICCC stehen neben den technischen Entwicklungen zu den Common Criteria (CC) der wirtschaftliche Gewinn von Zertifizierungen sowie neue Vorgehensweisen bei der Zertifizierung. Das BSI ist in den drei verschiedenen Themenbereichen dabei mit eigenen Beiträgen vertreten. Konferenzbegleitend zeigen rund 40 Aussteller, darunter auch das BSI, aktuelle Dienstleistungen und Produkte im IT-Sicherheitsumfeld.

Anzeige

Die Common Criteria (CC) sind im Rahmen eines internationalen Harmonisierungsprozesses entstanden, bei dem die Erfahrungen mit nordamerikanischen und europäischen Kriterienwerken eingeflossen sind. Sie werden mit stark zunehmender Bedeutung in nahezu allen Industrieländern als Standardkriterienwerk für die Evaluierung der Sicherheitseigenschaften von IT-Produkten eingesetzt. Im Rahmen internationaler Anerkennungsvereinbarungen werden CC-Zertifikate in einer Vielzahl von Staaten anerkannt, so dass Mehrfachevaluierungen in verschiedenen Ländern nicht erforderlich sind.

Die Vertrauenswürdigkeit von IT-Produkten ist ein entscheidendes Auswahlkriterium für deren Einsatz. Für IT-Verantwortliche ist es allerdings fast unmöglich, selbst die Sicherheitseigenschaften zu bewerten. Für den Hersteller hingegen ist es schwierig, glaubwürdig die Sicherheit seiner Produkte zu belegen. Er ist auf Referenzen oder unabhängige Tests angewiesen. Diesen Nachweis der vertrauenswürdigen Realisierung von IT-Produkten schaffen die Evaluierung (Prüfung und Bewertung) und Zertifizierung. Beides erfolgt nach objektiven Kriterien, wie z.B. dem Common-Criteria-(CC-)Standard durch neutrale Stellen wie dem BSI. Ziel der Zertifizierung ist es, IT-Produkte/-Systeme hinsichtlich ihrer Sicherheitseigenschaften transparent und vergleichbar zu bewerten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Packaging Technology GmbH, Crailsheim
  2. TAIFUN Software AG, Hannover
  3. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  4. Adcubum Deutschland GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 1 Monat für 1€
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       

  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: "da es ein shared Medium sei"

    ermic | 22:44

  2. Re: Versprochene Leistungen sollte eingehalten werden

    spezi | 22:42

  3. Re: Kosten ...

    Sharra | 22:39

  4. Re: Koaxial steht der Glasfaser in kaum etwas nach

    ziegenberg | 22:34

  5. Re: Warum zum Teufel wird jeder Laptop mit einem...

    ElTentakel | 22:29


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel