Abo
  • Services:

Deutsche Musikindustrie stellt Download-Plattform ein

PhonoLine-Handelspartner sollen künftig mit T-Online zusammenarbeiten

Zur CeBIT startete die deutsche Musikindustrie ihre Online-Musikplattform zusammen mit T-Com. Bereits kurz zuvor hatte die T-Com-Schwester T-Online mit Musicload eine eigene Download-Plattform gestartet. Nun wird Phonoline in Musicload integriert und stirbt damit als eigenständige Plattform.

Artikel veröffentlicht am ,

Es handle sich dabei primär um eine Entscheidung der Deutschen Telekom, die ihre Online-Aktivitäten zukünftig bei T-Online konzentrieren wolle, heißt es von Seiten der Phonoverbände. Warum "PhonoLine" als technische Plattform aber aufgegeben wird, bleibt unklar. Shop-Partner sollen ein Wechselangebot zu T-Online erhalten.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Gaimersheim

PhonoLine verzeichnete im August nach Angaben der Phonoverbände 160.000 Downloads und sei damit nach Apple und neben Musicload und AOL eine der vier großen Plattformen in Deutschland. Allerdings dürfte PhonoLine damit weit hinter den Erwartungen zurückliegen. Zum Vergleich: Apple hatte allein in der ersten Woche nach dem Start von iTunes in Europa 800.000 Musiktitel in Deutschland, Frankreich und Großbritannien verkauft.

Gerd Gebhardt, Vorsitzender der deutschen Phonoverbände, hat offenbar ein anderes Bild der Marktlage: "Der Musikmarkt im Internet ist auch dank PhonoLine stark im Aufwind. Diese Tendenz wollen wir erfolgreich fördern."

T-Online will bei Musicload künftig vor allem auf neue Inhalte setzen: "Wir kooperieren bereits mit vielen Labels erfolgreich und wollen das Angebot für die User deutlich ausweiten. Eins unserer Ziele ist es, bis zum Jahresende 500.000 Songs über Musicload anzubieten", so Burkhard Grassmann, Vorstand Medien T-Online.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Hubert 23. Nov 2004

Nun ja wieviel wirklich gute und legale Musikportale gibts eigentlich. Weiß das jemand...

Nameless 03. Okt 2004

Wer zu spät kommt den bestraft das Leben! Über kurz oder lang werden alle überteuerten...

Martin 01. Okt 2004

Ja. Ganz im Ernst.

Johnny Cache 28. Sep 2004

Ob allofmp3 illegal ist, hat bisher noch kein deutsches Gericht entschieden, was beim...

XiRoT 28. Sep 2004

Na dann hab ich wohl wieder was gelernt ;)


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /