Abo
  • Services:
Anzeige

Drahtlose Kommunikation bald in jedem Auto?

Infineon und Volkswagen entwickeln Telefon- und Telematik-Plattform für Autos

Infineon hat zusammen mit Volkswagen ein Plattformkonzept für die drahtlose Telekommunikation und die Nutzung ortsbezogener Informationsdienste in Fahrzeugen entwickelt. Ziel der Zusammenarbeit war es, eine skalierbare Telefon- und Telematik-Plattform für Autos zu entwickeln, die nicht teurer ist als ein Telefon, wie es heute schon als Extra von Autohherstellern angeboten wird.

Volkswagen und Infineon wollen die Plattform herstellerübergreifend vermarkten, indem sie diese interessierten Automobilherstellern und -zulieferern zur Verfügung stellen. Insbesondere bei hochvolumigen Fahrzeugmodellen soll der Einbau einer möglichst industrieweit standardisierten Plattform Kosten in beträchtlichem Ausmaß sparen. Die Differenzierung erfolgt durch die Anwendungs-Software, die angebotenen Funktionen sowie durch ihre Bedienoberfläche und die Beibehaltung des fahrzeugspezifischen Innendesigns.

Anzeige

Durch die neue Plattform mit dem Projektnamen "Basis-Telematik-Einheit" (BTE) ist für die Nutzung des Mobiltelefons im Auto keine kabelgebundene Freisprecheinrichtung mehr notwendig. Per Bluetooth werden der BTE im Fahrzeug die Daten der SIM-Karte aus dem gewünschten Mobiltelefon eines Fahrzeugpassagiers zur Verfügung gestellt und automatisch alle Telefonate hierhin umgelenkt. SMS-Nachrichten, Telefonnummern oder Namen von Anrufern erscheinen im Display der Instrumententafel. Telefonnummern kann der Fahrer per Spracheingabe oder per Lenkradbedienung direkt anwählen. Möglich ist auch die fahrzeuginterne Fehlerdiagnose und die anschließende Fehlerweiterleitung per GSM-/GPRS-Mobilfunk an die nächste Werkstatt sowie ein automatischer Pannen- und Hilferuf.

Die Basis-Telematik-Einheit baut auf Infineons 32-Bit-Chiparchitektur TriCore auf, die speziell für den Einsatz im Automobil entwickelt wurde. Zusätzlich brachte Infineon sein System-Know-how zur Verknüpfung verschiedener Kommunikationstechnologien ein. Die Basis-Telematik-Einheit enthält Infineons SingleStone-Modul für die Bluetooth-Anwendung, seinen GPS-Chipsatz für satellitengestützte Ortung und seinen GSM-/GPRS-Chipsatz für die Mobilkommunikation und den Internetzugang. Volkswagen entwickelte die Software-Architektur und die vollständige Software, die modular aufgebaut und wieder verwendbar ist.

Dabei setzen die Unternehmen auf standardisierte Schnittstellen und verzichten auf herstellerspezifische Software. Ab Herbst 2004 will Volkswagen die Basis-Telematik-Einheit in einem internen Flottenversuch testen.


eye home zur Startseite
Goliat 27. Sep 2004

naja ... die idee ein car2car netz aufzubauen ist nicht sonderlich neu ...

lala 27. Sep 2004

car2car radarwarnungen - das ist doch ideal - das ganze gekoppelt mit gps und dann wird...

Werni 27. Sep 2004

ich stell mir das lustig vor, wenn 4 Manager mit 4 telefonen in ein Auto einsteigen...

twe 27. Sep 2004

"Volkswagen entwickelte die Software-Architektur" Gruss von ... Dr. Watson!!! :-)))



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Ottobrunn
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. SYNCHRON GmbH, Stuttgart
  4. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569€ + 5,99€ Versand
  2. (u. a. Ryzen 5 1400 für 150,89€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 290,99€)
  3. bei Caseking

Folgen Sie uns
       

  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Dungeon Master | 03:49

  2. Re: Zu schnell eingegeben!?

    My1 | 03:43

  3. Re: Sind immer die selben Probleme

    Dino13 | 02:37

  4. Re: NSA rät ab => muss gut sein

    Apfelbrot | 01:50

  5. 4-2

    Stegorix | 01:47


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel