Abo
  • Services:
Anzeige

AtheOS-Fork Syllable 0.5.4 erschienen

Betriebssystem mit neuem Desktop und besserer Treiberunterstützung

Ursprünglich aus AtheOS heraus entstanden, liegt das Open-Source-Betriebssystem Syllable nun in der Version 0.5.4 vor. Diese wartet mit einigen neuen Funktionen auf, darunter ein neuer Desktop. AtheOS wiederum weist Ähnlichkeiten mit BeOS auf.

Entstanden ist Syllable im Juli 2002, als sich einige Entwickler von AtheOS auf Grund der trägen und langsamen Entwicklung abgespalten haben. Zwar ist Syllable noch in einem recht frühen Entwicklungsstadium, es ist aber schon heute nutzbar und auch einige Applikationen sind bereits verfügbar. Zudem unterstützt Syllable diverse Standard-Hardware.

Anzeige

Die neue Version 0.5.4 bringt einen neuen Desktop, ein neues Dock sowie einen von Anro Klenke entwickelten Registrar mit. Auch neue Treiber für USB-OHCI und -EHCI soqwie Voodoo-Karten von 3Dfx sind enthalten. Zudem wurde die ATAPI-Unterstützung neu geschrieben und um Unterstützung von CD-DA erweitert.

Syllable 0.5.4 steht unter syllable.org zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Macroxx 21. Okt 2004

Syllable ist das englische Wort für Silbe. Mit einer Geschlechtskrankheit wie Toppi...

Toppi 28. Sep 2004

Das ist eine Geschlechtskrankheit.

Angel 28. Sep 2004

Sillaibl? Was heisst das ueberhaupt?

Erster 28. Sep 2004

hahahaha :-))))

Erster 28. Sep 2004

wieso "war" ?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. andagon GmbH, Köln
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  3. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)

Folgen Sie uns
       


  1. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  2. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  3. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  4. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  5. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  6. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  7. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  8. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  9. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  10. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Das ist eh die Zukunft.

    theonlyone | 12:39

  2. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    DeathMD | 12:38

  3. Die Fritzboxen können auch als Repeater...

    RichardEb | 12:32

  4. Re: Leider verpennt

    Bembelzischer | 12:11

  5. Oder NoDVD Crack benutzen

    Luu | 12:11


  1. 11:25

  2. 17:14

  3. 16:25

  4. 15:34

  5. 13:05

  6. 11:59

  7. 09:03

  8. 22:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel