Abo
  • Services:

DLTtape nimmt 10-Terabyte-Marke bei Bandspeicher ins Visier

Quantum kündigt neue Bandspeicher-Generationen an

Quantum hat seine Pläne für die Weiterentwicklung der DLTtape-(TM-)Bandtechnologie vorgestellt: Die nächste Laufwerksgeneration DLT-S4 kommt 2005 mit 1,6 Terabyte (TB) auf eine deutlich höhere Kapazität als zunächst angekündigt (1,2 TB). Der Datendurchsatz soll bei 120 Megabyte pro Sekunde liegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Innerhalb von drei weiteren Generationen plant Quantum, mit DLT-S7 erstmals die 10-Terabyte-Marke zu durchbrechen und Kapazitäten zwischen 12 und 14 TByte bei einem Durchsatz von bis zu 1 GByte pro Sekunde zu erzielen. Die Durchsatzraten beziehen sich dabei auf eine Standard-2:1-Komprimierung. Alle zwei Jahre sollen neue Produktgenerationen vorgestellt werden.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Quantum konzentriert sich bei der Weiterentwicklung der DLT-S- (ehemals SDLT) und DLT-V-Produktlinien (ehemals DLT VS) auf den Ausbau der Kapazität. DLT-S wird dadurch weiter für den Einsatz in hochleistungsfähigen Speicherumgebungen optimiert, DLT-V ist hingegen für das Einstiegssegment konzipiert und soll mehr Kapazität pro Laufwerk und Band bieten.

Hier soll es die nächste Generation DLT-V4 auf 300 bis 320 GByte bringen. DLT-V7 soll Kapazitäten zwischen zwei und drei TByte erreichen. Die Planung sieht Rückwärts-Lese-Kompatibilität für zwei Produktgenerationen vor. Künftige DLT-V-Laufwerke werden mehrere Gigabyte Kapazität bieten und voraussichtlich weniger als 1.000,- US-Dollar kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. 83,90€

RZ.de 27. Sep 2004

Habe gerade ein LTO3-Laufwerk gekauft. 800GB Kapazität bei 2:1 Kompression. LTO is still...

/me 27. Sep 2004

zwingende gründe gabs da, außer der kompatibilität, noch nie. LTO ist ja ein ähnliches...

Ecki 27. Sep 2004

Wie sieht das denn im Vergleich zu LTO aus? Ich habe den Eindruck, es gibt bzgl. DLT...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /