Abo
  • Services:

Inside - Intel geht auch gegen Ashampoo vor

Aus fotoinside.de wird ab sofort fotoporte.de

Neben DVD-Inside.de geht Intel offenbar auch gegen den Software-Hersteller Ashampoo wegen dessen Online-Foto-Dienst fotoinside.de vor. Wie auch DVD-Inside.de erhielt Ashampoo eine entsprechende Abmahnung.

Artikel veröffentlicht am ,

Während man bei dem schon 1999 gegründeten Film- und DVD-Forum DVD-Inside.de zunächst um mehr Zeit bat, um die Angelegenheit überprüfen und gegebenenfalls eine Umbenennung vornehmen zu können, ändert Ashampoo den Portalnamen direkt um.

Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  2. Bühler GmbH, Braunschweig

Um Kunden ohne Reibungsverluste auch weiterhin als Dienstleister rund um das digitale Foto zur Verfügung zu stehen, sehe man sich auf Grund der Abmahnung genötigt, einen sofortigen Namens- und Domainwechsel des Portals durchzuführen, so Ashampoo. Der Online Foto Service fotoinside.de ist daher ab sofort unter dem neuen Namen fotoporte.de zu erreichen.

Ashampoo will damit vor allem verhindern, dass die eigenen Kunden unter einem möglichen Rechtsstreit zu leiden haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

cn 01. Okt 2004

Wir sind hier nicht in den USA, ich _hasse_ dieses Land. Es gibt eine Firma die nennt...

Supergrobi 27. Sep 2004

korrekt, aber das muss ja nicht jeder verstehen. ;)

HE 27. Sep 2004

Ich hoffe nur, dass Intel nichts gegen die Türkei hat. Was wäre sonst mit "Urlaubinside"???

shipsi 27. Sep 2004

Was er damit sagen will ist, daß andere Prozessoren soviel Wärme erzeugen, daß er das als...

Martin Tintel 27. Sep 2004

Ich sehe jetzt schon,wie MS den Gerichtsstreit gegen die Microben gewinnt und die wegen...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /