• IT-Karriere:
  • Services:

Symantec kündigt SystemWorks 2005 an

SystemWorks 2005 erneut in zwei Ausbaustufen zu haben

Das aus den Komponenten Norton AntiVirus, Norton GoBack und Norton Utilities bestehende Windows-Tools-Paket SystemWorks wurde von Symantec neu aufgelegt und soll in Kürze erhältlich sein. Erneut steht eine erweiterte Premier-Ausführung zur Verfügung, die zusätzlich dazu mit Norton Ghost ausgestattet ist.

Artikel veröffentlicht am ,

SystemWorks 2005
SystemWorks 2005
Norton SystemWorks 2005 besteht aus dem Virenscanner Norton AntiVir 2005, den Norton Utilities sowie Norton GoBack 4.0. Norton GoBack liefert mit SafeTry einen Modus, um Anwendungen oder Spiele auszuprobieren, ohne dass sich dies negativ auf die Performance des Systems auswirken soll oder Konflikte mit anderen Applikationen auftreten. Erst nach einer ausdrücklichen Bestätigung werden die vorgenommenen Änderungen übernommen oder eben wieder rückgängig gemacht. Die Software erlaubt es, zu früheren Zeitpunkten einer Installation zurückzukehren, um so etwa störende Änderungen wieder rückgängig zu machen.

Stellenmarkt
  1. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)
  2. Universitätsstadt MARBURG, Marburg

Zum Lieferumfang gehört außerdem die von Smith Micro entwickelte Komponente CheckIt Diagnostics, um eine schnelle und gründliche Hardware-Überprüfung vorzunehmen, was bei der Fehlerfindung und Problembeseitigung helfen soll. Mit dem System Optimizer lassen sich Einstellungen von Windows XP an zentraler Stelle steuern, um etwa Tastaturbefehle oder Registry-Einstellungen zu verändern. Eine neue Übersichtsseite liefert den Computer- und Datenzustand, um eine bessere Übersicht über den Zustand seines Rechners zu erhalten.

Symantec bietet die Software-Sammlung auch als Premier Edition an, in der zusätzlich das Imaging-Tool Norton Ghost 9.0 enthalten ist. Als weiteren Unterschied bietet SystemWorks 2005 Premier einen Performance-Test, über den Nutzer die Leistung ihres Systems und ihrer Hardware analysieren und vergleichen können.

Symantec will Norton SystemWorks 2005 für die Windows-Plattform Anfang Oktober 2004 zum Preis von 89,95 Euro in den Handel bringen. Die Premier-Ausführung wird zeitgleich für 119,95 Euro zu haben sein. Der Upgrade-Preis für die Standard-Version beträgt 59,95 Euro und liegt für die Premier Edition bei 69,95 Euro.

Wie bereits berichtet, führt Symantec mit den Norton-Produkten der 2005er-Reihe nun auch in Deutschland eine Zwangsaktivierung ein. Wird das Produkt 14 Tage nach der Software-Installation nicht per Internet oder Telefon aktiviert, stellt es seinen Dienst ein und bietet erst wieder den vollen Funktionsumfang, nachdem es aktiviert wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. SanDisk Ultra 512GB MicroSDXC Speicherkarte + SD-Adapter für 72,99€, Western Digital 10...

Mike 02. Jan 2005

Hallo Naumi, ich habe das gleiche Problem, wie hast du es gelöst? Mike

Rafi 28. Okt 2004

Na super! Die Produkte sind ja "naja" ok. Was was den Support anbelangt: unterste...

Naumi 27. Okt 2004

Festplatte wird im Arbeitsplatz oder im Windows Explorer nicht angezeigt...

GLH 27. Sep 2004

Habe auch noch eine Version 2.1 vom Norton Commander für Win95/98 rumliegen. Benutze aber...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4a - Test

Das Pixel 4a ist Googles neues Mittelklasse-Smartphone: Es kostet 350 Euro und hat unter anderem die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 4.

Google Pixel 4a - Test Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


      Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
      Golem on Edge
      Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

      Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
      Eine Kolumne von Sebastian Grüner

      1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
      2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
      3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

        •  /