Abo
  • IT-Karriere:

Neue BlackBerry-Tarife bei O2

Preissenkungen beim BlackBerry-Kauf

O2 senkt die Tarife für die BlackBerry-Nutzung und hat auch den Gerätepreis bei Abschluss eines O2-Vertrages verringert. So gibt es den BlackBerry 7230 mit einem Business-Profi-Vertrag zum Preis ab einem Preis von 1,- Euro. Im November 2004 werden weitere BlackBerry-fähige Endgeräte ins Sortiment genommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der BlackBerry 7230 ist ab dem 27. September 2004 zum Preis von 1,- Euro erhältlich, wenn beim Kauf ein O2-Vertrag "Business Profi" mit 24-monatiger Laufzeit abgeschlossen wird. Entscheidet man sich für den Business-Tarif von O2, kostet das Gerät 39,- Euro. Beide Preisangaben gelten zuzüglich Mehrwertsteuer. Im November 2004 will O2 den BlackBerry 7730, das Tri-Band-Handy SK65 von Siemens sowie das WindowsCE-Smartphone Xda III ins Sortiment nehmen, die alle drei über integrierte BlackBerry-Funktionen verfügen.

Zugleich gab O2 Preissenkungen für den BlackBerry-Dienst bekannt. Demnach kostet der Service mit 1 MByte Datenvolumen 18,41 Euro pro Monat. Für 25,- Euro monatlich erhält man ein Volumen von 10 MByte. Werden diese Kontingente überschritten, fallen pro angefangenen 10 KByte 0,022 Euro an Gebühren an. Auch bei diesen Preisen kommt noch die Mehrwertsteuer hinzu.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

moppi 24. Sep 2004

also der hip-top finde ich auch toll aber der hohe anschaffungs preis und die monatlichen...

best0r 24. Sep 2004

Wo gibts das denn für ePlus??? Ich finde da nur den Farb-HipTop für 249,-&#8364...

Michael - alt 24. Sep 2004

O2: HipTop von E-Plus habe ich für 19,95..... Alle meine Mails dabei inklusive Anhänge...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

    •  /