Sicherheits-Update für deutsche Version von WinZip 9

Sicherheitslücke erlaubt Ausführung von Programmcode

Für die deutsche Version von WinZip 9 bietet der Hersteller ein so genanntes Service Release 1 an, das zwei Sicherheitslücken in der Software behebt, worüber Angreifer automatisch Programmcode beim Öffnen eines Zip-Archivs auf einem fremden Rechner ausführen können. Auch für das Command Line Support Add-On 1.1 steht nun ein deutschsprachiger Patch zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

In WinZip 9.0 steckt eine Sicherheitslücke, worüber Angreifer einen Buffer Overflow dazu nutzen können, schadhaften Programmcode automatisch auf einem fremden System auszuführen. Ein weiterer Buffer Overflow kann über eine präparierte Kommandozeile ausgelöst werden. Nach den Angaben der WinZip-Macher wurden beide Sicherheitslücken bislang nicht ausgenutzt.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler (w/m/d)
    Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart
  2. Projekt-Controller IT (m/w/d)
    AOK Systems GmbH, Bonn
Detailsuche

Das Service Release 1 für WinZip 9.0 will mit einer neuen Option das Einschleusen von schadhaftem Programmcode künftig erschweren, indem beim Start von ausführbaren Dateien aus einem Zip-Archiv eine Warnbox erscheint. Damit soll das unbeabsichtigte Starten ausführbarer Dateien verhindert werden; der betreffende Dialog kann bei Bedarf in den Optionen deaktiviert werden.

Das Service Release 1 (SR-1) für WinZip 9.0 steht kostenlos in deutscher Sprache zum Download bereit. Außerdem hat der Hersteller ein Service Release 1 (SR-1) für das Command Line Support Add-On 1.1 in deutscher Sprache veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Cyberkriminalität: Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll
    Cyberkriminalität
    Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll

    Einer Umfrage zufolge ist bedenkliches bis illegales Verhalten von Jugendlichen im Internet zur Normalität geworden. In Deutschland ist der Anteil sehr hoch.

  2. I am Jesus Christ angespielt: Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen
    I am Jesus Christ angespielt
    Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen

    Kein Scherz, keine geplante Gotteslästerung: In I am Jesus Christ treten wir als Heiland an. Golem.de hat den kostenlosen Prolog ausprobiert.
    Von Peter Steinlechner

  3. ChatGPT: Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann
    ChatGPT
    Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann

    ChatGPT scheint zu gut, um wahr zu sein. Der Chatbot wird von Nutzern an die (legalen) Grenzen getrieben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Elgato Cam Link Pro 146,89€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • Alternate: Tt eSPORTS Ventus X Plus 31,98€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /