Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Wario Ware Inc. - Mikro-Spiel-Fülle am Gamecube

Umsetzung des GBA-Hits Wario Ware

Für den Game Boy Advance gibt es eine lange Liste empfehlenswerter Spiele, zu den innovativsten gehört dabei sicherlich Wario Ware: Trotz Minimal-Grafik und simplem Spielprinzip ist die Spielsammlung einer der unterhaltsamsten Titel für Nintendos Handheld. Ab sofort ist nun auch eine Umsetzung dieser Spielidee für den Gamecube erhältlich, wobei Nintendo sowohl die Stärken als auch die Schwächen praktisch 1:1 portiert hat.

Das grundsätzliche Spielprinzip ist das gleiche geblieben: In schnell aufeinander folgenden Runden spielt man jeweils wechselnde Mikro-Spiele, die meist kaum mehr als ein paar Sekunden lang sind. Der Reiz liegt vor allem darin, dass man zu Beginn nicht erklärt bekommt, wie die jeweilige Aufgabe lautet - stattdessen muss innerhalb von Sekundenbruchteilen jedes Mini-Game verstanden und möglichst erfolgreich bewältigt werden.

Anzeige

Screenshot #1
Screenshot #1
Insgesamt sind es über 200 Spiele, die Nintendo integriert hat - alle mit extrem simplem Prinzip, aber auf Grund des hohen Tempos immens witzig. Neben Ausschnitten aus Spieleklassikern wie Super Mario und Metroid gibt es unter anderem Pac-Man- und Space-Invaders-Klone sowie zahlreiche Aufgaben, in denen es einfach nur darum geht, im richtigen Moment den A-Button zu drücken, um so etwa einen Gegenstand zu fangen oder fix den Ministick zu betätigen, um diversen Objekten auszuweichen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Sehr schade ist, dass die Entwickler sich kaum neue Spiele ausgedacht haben, sondern größtenteils das Repertoire des GBA-Moduls übernommen wurde. Auch die Grafik wurde kaum aufgepeppt: Was auf dem Handheld noch als durchaus witzig und zweckgemäß durchgehen kann, sieht am TV-Screen natürlich extrem minimalistisch aus. Trotzdem ist der Spielspaß hoch: Da man immer erst eine ganze Reihe von Aufgaben erfolgreich bewältigt haben muss, bevor neue Mini-Games zur Verfügung stehen, lässt die Motivation nicht so schnell nach.

Screenshot #3
Screenshot #3
Richtig spannend wird die Sache natürlich im Multiplayer, denn Wario Ware Inc. entpuppt sich schnell als ziemlicher Party-Hit. Bis zu vier Personen können gegeneinander antreten, alternativ ist aber auch ein Modus für 16 Personen nacheinander an einem Pad anwählbar.

Fazit:
Ein bisschen vermisst man bei Wario Ware Inc. die neuen Ideen und Mini-Spiele - etwas mehr als eine fast identische Portierung des GBA-Hits hätte es dann schon sein dürfen. Wer das Spiel also fürs Handheld schon besitzt, sollte hier lieber die Finger davon lassen. Alle anderen können aber trotz Steinzeit-Grafik durchaus einen Blick riskieren - vor allem, wenn man simple Spielideen mag und oft mit mehreren zusammen zockt.


eye home zur Startseite
CK (Golem.de) 27. Sep 2004

Der Unterschiede sind in der Tat recht gering, Nintendo hat die Screens mit dem GBA...

D/\RK 27. Sep 2004

genau! *meinen alten sega genesis mal streichel* ;)

grind 27. Sep 2004

"bitte bezeichne mich nie mehr als nintendo-jünger. Danke! und ja,ich finde auch dass...

grind 27. Sep 2004

"du bist richtig blöd....hast du es schonmal gespielt? was hat die Grafik mit dem...

grind 27. Sep 2004

"wobei Nintendo sowohl die Stärken als auch die Schwächen praktisch 1:1 portiert hat."



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. PBM Personal Business Machine AG, Köln
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  4. SimCorp Central Europe, Bad Homburg (bei Frankfurt)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  2. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  4. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  5. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  6. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  7. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  8. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  9. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  10. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Anschlüsse!

    gaelic | 19:02

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 19:01

  3. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    xMarwyc | 18:50

  4. Re: Habe noch nie verstanden...

    Teebecher | 18:25

  5. Re: Vergleich zu Nvidia

    =PP= | 18:12


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel