Neue Schnurlos-Maus von Microsoft für Notebooks

Microsoft Wireless Notebook Optical Mouse mit einsteckbarem Funkempfänger

Microsoft hat mit der Wireless Notebook Optical Mouse ein kompaktes Eingabegerät für Notebooks vorgestellt, das schnurlos und ohne Kugel arbeitet. Die bisherigen Microsoft-Mäuse für Notebooks waren schnurgebunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wireless Notebook Optical Mouse
Wireless Notebook Optical Mouse
Das Empfangsteil der neuen MS-Maus, das man während des Betriebs in den USB-Port des Notebooks steckt, wird beim Transport an der Unterseite der Maus eingerastet, so dass man nicht noch zusätzliche Teile in der Notebooktasche verstauen muss.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in / Postdoc (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Software Support Specialist 2nd Level(m/w/d)
    GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg, St. Ingbert, Pilsen (Tschechien)
Detailsuche

Das Empfängermodul ist um 90 Grad schwenkbar und kann so je nach Position des USB-Ports in eine sinnvolle Empfangsposition gedreht werden. Die Microsoft-Maus selbst arbeitet mit nur einer Batterie, deren Laufzeit der Hersteller nicht angab.

Wireless Notebook Optical Mouse
Wireless Notebook Optical Mouse
Die Wireless Notebook Optical Mouse ist sowohl für Rechts- als auch Linkshänder geeignet und verfügt über Fingermulden in Höhe der Maustasten. Ein Scrollrad gibt es natürlich auch. Die Maus wird in den Farbkombinationen Metallic-Blau oder in Schwarz-Anthrazit angeboten.

Die Wireless Notebook Optical Mouse soll ab sofort für 39,99 Euro im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


roger 24. Sep 2004

ich find d€n bill auch toll und bin j€d€smal froh, w€nn m$ was v€rdi€nt. insb€sond€re, w...

roger 24. Sep 2004

vielleicht, weil die installation von bt schwierigkeiten macht. ich habe mehrere...

banshee 24. Sep 2004

So ein Unfung. Du bist resistent gegen Argumente, oder? Ich probiere es trotzdem noch...

ichiban 24. Sep 2004

ganz richtig. schon fast peinlich das ms damit jetzt erst kommt.

honK! 24. Sep 2004

Vegetarier? Zu schwach die Hand zu heben?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
iPhone 13
Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic

Ergebnisse des Geekbench-Benchmarks zeigen, dass das iPhone 13 Pro wie erwartet im GPU-Bereich deutlich zugelegt hat.

iPhone 13: Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic
Artikel
  1. Trumpf und Q.ant: Quantencomputer-Chips made in Germany
    Trumpf und Q.ant
    "Quantencomputer-Chips made in Germany"

    Mehrere Millionen Euro werden in die Entwicklung von Photonik-Chips gesteckt. Die sollen Quantencomputer ins Rechenzentrum bringen.

  2. Bürosuite: Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober
    Bürosuite
    Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober

    Wer Office nicht abonnieren, sondern kaufen will, kann ab 5. Oktober 2021 die neue Version Office 2021 erwerben.

  3. Smartphone: Oppo entlässt Mitarbeiter nach Zusammenschluss mit Oneplus
    Smartphone
    Oppo entlässt Mitarbeiter nach Zusammenschluss mit Oneplus

    Insider berichten, dass sich Oppo bei der Expansion unter anderem nach Europa übernommen haben soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD (u. a. Zombieland 1 & 2 29,99€) • Alternate (u. a. Netgear-Repeater 26,90€) • iPhone 12 Pro 256GB 989€ • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /