Abo
  • Services:
Anzeige

Aus für Sender ID - IETF stellt Arbeitsgruppe ein

Arbeitsgruppe MARID stellt Arbeit an Anti-Spam-Standard ein

Die um einen Standard zur Überprüfung von Mail-Absendern im Domain Name System (DNS) bemühte IETF-Arbeitsgruppe MARID gibt auf, das teilte jetzt Ted Hardie, Co-Area Director Applications der IETF, mit. Die beiden Vorsitzenden der Arbeitsgruppe seien zusammen mit dem Area Advisor zu dem Schluss gelangt, die Arbeit an dem Standard einzustellen.

Unter den Teilnehmern der Arbeitsgruppe habe es fundamentale Differenzen in Bezug auf die Gestaltung der Einträge und deren Auswertung gegeben, so Hardie. Ein Konsens sei nicht möglich gewesen, da jede Lösung Nachteile mit sich bringe und die Arbeitsgruppe nicht in der Lage war, sich auf einen gangbaren Weg zu einigen.

Anzeige

Vor allem die nicht technischen Probleme hätten letztendlich zum Scheitern geführt, gibt es doch noch immer ungeklärte Patentansprüche seitens Microsoft auf Teile von Sender ID. So sei man letztendlich zu dem Schluss gelangt, dass es der Arbeitsgruppe nicht gelingen könne, kurzfristig zu einem Ergebnis zu gelangen.

Die beiden Vorsitzenden der Arbeitsgruppe sehen es daher zusammen mit dem zuständigen Area Advisor als besten Weg an, zunächst mit unterschiedlichen Ansätzen zu experimentieren. Die Entwickler der eingereichten Spezifikationen sollen diese daher nun außerhalb der Arbeitsgruppe weiter vorantreiben. Mit Sender ID hatten Microsoft und Pobox.com einen gemeinsamen Vorschlag unterbreitet, der SPF mit der Microsoft "Caller ID for E-Mail" vereint.


eye home zur Startseite
irgendwer 27. Sep 2004

Weil Microsofts Patent wohl (ist zimlich nebulös) alle ähnlichen Ansätze betreffen wird...

Michael - alt 27. Sep 2004

Wenn Du der Ansicht bist, daß nur Microsoft eine Lösung vorschlagen kann und die...

irgendwer 24. Sep 2004

*Wirklich* gelesen? Nochmal langsam: Die MARID Arbeitsgruppe würde gerne einen Standard...

Michael - alt 24. Sep 2004

Schon wieder der Dummbatz

Fenris 24. Sep 2004

Haben die denn in letzter Zeit schonmal jemanden aufgespürt?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Genossenschaftsverband Bayern e. V., München
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Danke!

    Johnny Cache | 21:06

  2. Re: Solange sie Content produzieren wie

    Magdalis | 21:04

  3. Re: Kurzgesagt

    CSCmdr | 20:55

  4. Re: sieht trotzdem ...

    CSCmdr | 20:52

  5. Re: 2500 für 1080. Guter Witz.

    asd | 20:49


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel