Abo
  • Services:
Anzeige

CloneCD in Deutschland legal?

SlySoft verweist auf eigens beauftragtes Rechtsgutachten

Der Softwarehersteller SlySoft hat ein Rechtsgutachten bei einer Anwaltskanzlei in Auftrag gegeben, das dem Hersteller zusichert, sein Kopierprogramm CloneCD sei in Deutschland legal. Die bei Musik-CDs verwendeten Kopierschutzmaßnahmen stellen keine wirksame technische Maßnahme dar, wie das § 95a Abs. 2 des UrhG fordert, so die Argumentation. Jedes handelsübliche Brennprogramm könne diese Musik-CDs kopieren, wenn das CD-Laufwerk die Daten auslesen kann.

CloneCD kann 1:1-Kopien von CDs im RAW-Modus erstellen, unabhängig davon, welche Daten auf der Quell-CD sind. Damit geriet das Programm mit der Novellierung des Urheberrechts aber ins Fadenkreuz der Musik-Industrie, lassen sich so doch die Kopierschutzmaßnahmen von Musik-CDs umgehen.

Anzeige

"Technische Maßnahmen im Sinne dieses Gesetzes sind Technologien, Vorrichtungen und Bestandteile, die im normalen Betrieb dazu bestimmt sind, geschützte Werke oder andere nach diesem Gesetz geschützte Schutzgegenstände betreffende Handlungen, die vom Rechtsinhaber nicht genehmigt sind, zu verhindern oder einzuschränken. Technische Maßnahmen sind wirksam, soweit durch sie die Nutzung eines geschützten Werkes oder eines anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstandes von dem Rechtsinhaber durch eine Zugangskontrolle, einen Schutzmechanismus wie Verschlüsselung, Verzerrung oder sonstige Umwandlung oder einen Mechanismus zur Kontrolle der Vervielfältigung, die die Erreichung des Schutzziels sicherstellen, unter Kontrolle gehalten wird", heißt es dazu im UrhG § 95a Abs. 2.

Allerdings kopiert CloneCD auch Computerprogramme, aber auch dies sei nach § 69a Abs. 5 UrhG zulässig, da die §§ 95a ff UrhG hierauf unanwendbar seien, so SlySoft unter Berufung auf das selbst beauftragte Gutachten. Laut § 69a Abs. 5 UrhG finden die Vorschriften der §§ 95a bis 95d auf Computerprogramme keine Anwendung.

Zwar können CloneCD seit der kürzlich erschienenen Version 5.0.2.1 auch DVDs kopieren, aber keine kopiergeschützten Filme.

Das ursprünglich von der deutschen Firma Elaborate Bytes entwickelte CloneCD hatte im Zuge der Urheberrechts-Novellierung die Rechte an CloneCD an die in Antigua ansässige Firma "SlySoft" verkauft und aus dem Handel genommen. Seitdem kann CloneCD nur noch über das Internet als Online-Version erworben werden.

Als Reaktion auf das eigens beauftragte Gutachten will SlySoft nun in einem ersten Schritt gegen Anwälte vorgehen, die Betreiber von CloneCD-Fanseiten wegen Links zu CloneCD abgemahnt hatte, denn nach Ansicht von SlySoft war CloneCD in Deutschland nie illegal.


eye home zur Startseite
GooffER 03. Dez 2007

Hi people I love a good bargain and it doesn't get much better than a freebie! Catch...

toppersmood 15. Sep 2007

Top 100 most funny videos Very biggest funny clips archive You will be very happy...

Torsten 21. Jul 2005

Doch, ich jetzt einmal. Es handelte sich allerdings um einen Kratzer, den ich wohl...

GEHTDICHNIXAN 19. Okt 2004

Ihr kleinen verfickten Dreckvisagen seid so...

Humpel-Keks 28. Sep 2004

is dich eh scheiß egal ob clponecd in deutschland legal ist oder illegal.wenn man eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  4. Paco Home GmbH, Eschweiler


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 8,99€
  3. (-80%) 2,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  2. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  3. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  4. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  5. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  6. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  7. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  8. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  9. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  10. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: 1gbit braucht doch kein Mensch in den...

    Squirrelchen | 17:50

  2. Re: Die einzig wirkliche Lösung des Problems

    hihp | 17:49

  3. Re: Finde Fernsehen abartig öde...

    Unix_Linux | 17:45

  4. Hier

    Tom_99 | 17:43

  5. Re: "Microsoft loves Linux"

    Teebecher | 17:40


  1. 17:21

  2. 15:57

  3. 15:20

  4. 15:00

  5. 14:46

  6. 13:30

  7. 13:10

  8. 13:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel