Abo
  • Services:

Nokia 6670 - Business-Handy mit Megapixel-Kamera

Erstes Smartphone der Series 60 mit integriertem Viren-Scanner

Nokia hat mit dem 6670 ein weiteres Business-Handy mit integrierter Digitalkamera ins Angebot aufgenommen. Die Megapixel-Kamera mit ihrer Auflösung von 1.152 x 864 Bildpunkten werden die meisten Kunden im Geschäftsalltag allerdings weniger benötigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 6670
Nokia 6670
Das Smartphone basiert auf Nokias Series-60-Plattform, Symbian OS und unterstützt Java MIDP 2.0. Nokias jüngster Spross wiegt 118 g und ist 10,9 x 5,3 x 2,1 cm groß. Sein 176-x-208-Pixel-Farbdisplay stellt 65.536 Farben dar, Fotos und Videos (H.263, 176 x 144 Pixel) können mit bis zu 4fachem Digitalzoom aufgenommen werden. Die Stand-by- und Sprechzeiten schwanken laut Hersteller zwischen 150 und 240 bzw. 2 und 4 Stunden.

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Regensburg
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Für Europa, den Nahen Osten, Afrika und den asiatisch-pazifischen Raum unterstützt das Nokia 6670 Triband-Betrieb in (E)GSM-900-, GSM-1800- und GSM-1900-Netzen inkl. GPRS; die Version für den amerikanischen Markt kann in GSM-850-, GSM-1800- und GSM-1900-Netzen betrieben werden. Anschluss an weitere Geräte findet das Nokia 6670 per Bluetooth.

Nokia 6670
Nokia 6670
Neben Anwendungen zum Anzeigen von Dokumenten, die als E-Mail-Anhang an das Smartphone gesendet werden, bietet das Gerät die üblichen Funktionen zur Verwaltung von Termin- und Adressdaten, einen Internet-Browser mit Unterstützung für PDF-Dateien und ermöglicht mit der Nokia-Funk-Tastatur eine schnelle, komfortable Texteingabe. Der integrierte E-Mail-Client empfängt auch Excel- (xls), Powerpoint- (ppt) und Word-Anhänge (doc).

Das Nokia 6670 ist das erste Series-60-Gerät, das von Hause aus mit einer von F-Secure entwickelten, mobilen Virenschutz-Software ausgestattet ist. Zusätzlich lassen sich gesicherte Online-Verbindungen per Nokia Mobile VPN-Client (Virtual Private Network) und anderen Sicherheitsfunktionen wie SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer) aufbauen.

Nokia 6670
Nokia 6670
Über Bluetooth-Funktechnik kann der Nutzer außerdem seine E-Mails oder Fotos auch direkt vom Mobiltelefon ausdrucken. Mittels eines neuen Foto-Editors lassen sich Fotos direkt auf dem Telefondisplay beschneiden und umrahmen, Fehler beheben und Texte zum Foto hinzufügen.

Mit einer optionalen Bluetooth-Tastatur von Nokia soll das Gerät zum tragbaren Mini-Büro werden können - wobei hier allerdings PDAs oder Blackberry-Geräte auch dank ihres größeren Displays sinnvoller erscheinen. Darüber hinaus ist das Nokia 6670 mit dem ebenfalls neu angekündigten Nokia-Funk-GPS-Modul kompatibel.

Ohne Vertrag wird das Nokia 6670 etwa 500,- Euro kosten und voraussichtlich ab Anfang Oktober 2004 in den oben beschriebenen Varianten erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Anonymus Rex 02. Jun 2005

Du bist vielleicht 'n Held, das 7610 ist der Vorgänger vom 6670, was ist daran also neu...

ALi 04. Mär 2005

Das Handy kann aber von Werk aus mit mm3 Dateien klar kommen.Der Real player spielt auch...

ayte80 25. Sep 2004

logisch MP3 ansonsten gibts ja sowieso genug programme dafür

doopey 25. Sep 2004

hat das 6670 einen mp3 palyer???? das wäre cool!!

pirat 24. Sep 2004

also das hier sieht echt mal scheisse aus, aber ansonsten hat nokia noch die besten...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /