• IT-Karriere:
  • Services:

Dell mit 25-Seiten-Farblaserdrucker für 1160 Euro

Preiswerter Schwarz-Toner, teure Farbkassetten

Mit dem Modell 5100cn präsentiert Dell sein Flaggschiff unter seinen Farb- Laserdruckern nun auch auf dem deutschen Markt, nachdem man die eher gemächlich ans Werk gehenden Einsteigermodelle zuerst vorstellte. Der 5100cn ist netzwerkfähig und eignet sich vornehmlich für mittlere und große Arbeitsgruppen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dells neuer Farb-Laserdrucker 5100cn erreicht nach Herstellerangaben bis zu 35 Seiten pro Minute im Schwarz-Weiß-Druck und bis zu 25 Seiten pro Minute in Farbe. Die Standardauflösung beträgt 600 x 600 dpi. Der 5100cn unterstützt PCL 5e, PCL 6 und Postscript Level 3 und kann Papier mit der integrierten Duplex-Einheit beidseitig bedrucken.

Stellenmarkt
  1. STADA Arzneimittel AG, Laichingen
  2. Gameforge AG, Karlsruhe

Dell 5100cn
Dell 5100cn
Der Dell 5100cn verfügt standardmäßig über jeweils einen USB-2.0-, Parallel- und Fast-Ethernet-Anschluss. Der 128 MByte große Arbeitsspeicher lässt sich bis auf 640 MByte erweitern. Die Papierzufuhr des Dell 5100cn fasst 650 Blatt und kann auf bis zu 2.150 Blatt aufgerüstet werden.

Mit der Windows Software Dell Color Track kann der Admin Benutzerrechte vergeben und entscheiden, welche Mitarbeiter nur schwarz-weiß oder auch in Farbe drucken dürfen. Das Gerät erreicht im Stand-by-Betrieb ein Geräuschvolumen von ca. 53 dB(A), beim einseitigen Druck steigt dieses auf ungefähr 69,5 dB(A). Der Drucker misst 427 x 582 x 462 mm und wiegt 35 Kilogramm.

Die schwarze Kartusche kostet 44,- Euro, die einzelne Farbkartusche 161,- Euro und ein Paket aus Schwarz, Gelb, Türkis und Magenta wird für 528,- Euro angeboten. Die Farbkartuschen sollen bei 5 Prozent Deckung für 8.000 und die schwarze Tonerkassette für 9.000 Seiten gut sein.

Der Dell 5100cn ist für 1.159,- Euro zzgl. Versand erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Farming Simulator 19 für 17,99€, The Surge 2 für 39,99€, The Guild 2 Gold Edition für...
  2. 149,00€ (Bestpreis! zzgl. Versandkosten)
  3. 499,00€ (Bestpreis! zzgl. Versandkosten)
  4. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

deepfreak 24. Sep 2004

Ich verstehe immer nicht warum man bei 600x600 in Farbe drucken möchte! Kann mich jemand...

Wichtel 23. Sep 2004

Ich finde das auch nicht teurer als üblich. Toner für die Color Laserjats von HP kosten...

tiramisu 23. Sep 2004

das sind mal .. über 300 Mark gewesen. Billig? Pro Farbe!

daniel 23. Sep 2004

Stimmt! Entweder kann ich nicht rechnen, oder einzeln gekauft wäre das sogar einen Euro...

SierraX 23. Sep 2004

Wieso eigentlich teurer Toner? 160 Pro Farbe bei einer ausbäute von 9000 Blatt...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

    •  /