Abo
  • Services:
Anzeige

Celeron D 340 und abgespeckter Grantsdale G vorgestellt

Intel will Niedrigpreis-PCs leistungsfähiger machen

Mit Intels neuem Mainstream-Prozessor Celeron D 340 mit 2,93 GHz und dem Chipsatz Intel 910GL Express soll es für PC-Hersteller einfacher werden, leistungsfähigere Niedrigpreis-PCs zusammenzustellen. Beim 910GL handelt es sich um eine abgespeckte Version des PCI-Express-fähigen Grantsdale-G-Chipsatzes.

Zwar unterstützt der 910GL ebenfalls PCI-Express, verkraftet aber nur bis zu vier einfache PCI-Express- und bis zu sechs herkömmliche PCI-Steckkarten. Auf das von PCI-Express-Grafikkarten benötigte 16fach PCI-Express sowie auf AGP wurde beim 910 GL verzichtet. Für DirectX-9-kompatible 3D-Grafik sorgt der vom Grantsdale G (Intel 915G Express) bekannte Onboard-Grafikchip Intel Graphics Media Accelerator 900 (Intel GMA 900), den Intel mit 333 MHz ebenso wie beim Grantsdale taktet. Weitere Unterschiede sind der auf 533 MHz beschränkte Systembus, die Beschränkung auf DDR-333- und DDR-400-Speicher und maximal zwei Speichersteckplätze (max. 1 GByte Speicher). Bei den restlichen Schnittstellen scheint nichts abgespeckt worden zu sein, so gibt es z.B. Serial ATA und Intels High Definition Audio mit 7.1-Kanal-Raumklang.

Anzeige

Der neue Celeron D Prozessor 340 mit 2,93-GHz-Takt, 533-MHz-Systembus und 256 KByte Level-2-Cache basiert auf dem bekannten abgespeckten 90-nm-Prescott-Kern. Intel bietet ihn als mPGA478- und LGA775-Version an, letztere für die Intel-915-Express-Chipsatzfamilie inkl. des 910GL. Auch die vorherigen Celeron-D-Modelle, den Celeron D 325, 330 und 335, gibt es laut Intel nun als LGA775-Version. Vorherige funktionierten nur mit den 845- und 865-Chipsatz-Familien.

In 1.000er-Stückzahlen gibt es den neuen Celeron D 340 für je 117,- US-Dollar und den Intel-910GL-Chipsatz für je 34,- US-Dollar. Zum Vergleich: Der Grantsdale G kostet pro Stück 41,- US-Dollar. Die von Intel genannten Preise sind Großhandelspreise.


eye home zur Startseite
fischkuchen 23. Sep 2004

es gibt genug Leute die kaum Ahnung von PC`s haben und solche Gurken angedreht bekommen...

Willi Wuff 23. Sep 2004

Hier gehen ja Sachen ab...

gizmo 23. Sep 2004

lern erstmal die deutsche sprache ordentlich...

microsoft fen 23. Sep 2004

ey, du herr gizmo wenn des' überhaubt dein name is'... alda ich schreib mir hir ernste...

Eisbergle 23. Sep 2004

ich fand´s gut . und angemessen ... *grins*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  2. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 149,90€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Leistung fürs Geld oder gar dauerhaft...

    muhzilla | 19:49

  2. Re: Depubliziert

    teenriot* | 19:49

  3. Re: Das ist bloß ein von ThundeRobot bestücktes...

    renegade334 | 19:46

  4. Re: Nein bauen sie nicht

    Bautz | 19:44

  5. Re: Meanwhile in Germany...

    Bautz | 19:43


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel