Abo
  • Services:

Mobile Kommunikation: Siemens mobile eröffnet Ideenschmiede

Tochterunternehmen Product Visionaires GmbH in Berlin gegründet

Siemens mobile hat mit dem Tochterunternehmen Product Visionaires GmbH eine Ideenschmiede eröffnet, die neue Produkte und Einsatzmöglichkeiten für die moderne Kommunikation entwickeln soll. Damit will sich Siemens eine Führungsposition bei der Entwicklung von Kommunikationsprodukten erarbeiten und eng mit Product Visionaires zusammenarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen Product Visionaires GmbH hat seinen Hauptsitz in Berlin und soll neue Konzepte für mobile Geräte entwickeln sowie ein besseres Verständnis für zukünftige Trends im mobilen Telekommunikationsmarkt fördern. Damit will man Einblicke in kommende Lifestyle-Trends, gesellschaftliche Veränderungen und das Konsumentenverhalten erlangen. Mit Hauptsitz in Berlin und einem Netzwerk mit Experten in Seoul, Tokio, Schanghai, Sao Paolo, London, Helsinki, Los Angeles und New York soll weltweit das Konsumverhalten der Zukunft und sozioökonomische Trends im Telekommunikationsmarkt beobachtet und analysiert werden.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Aareal Bank AG, Wiesbaden

Dabei wird Product Visionaires eng mit dem Siemens-Team aus Designern, Produktmanagern und Marketingexperten zusammenarbeiten und die gewonnenen Ergebnisse in den Produktentwicklungsprozess einbringen, um zukünftige Verbrauchererwartungen optimal zu erfüllen, so jedenfalls der Plan von Siemens mobile.

"Die Verbraucher sind weitaus technikaffiner als man gemeinhin annimmt. Deswegen sind frühe Erkenntnisse über deren Wünsche und Vorstellungen die wichtigste Quelle für die Produktgestaltung. Product Visionaires besitzt genau diese Expertise, um Siemens mobile durch fundierte Studien mit entsprechenden Erkenntnissen über Zielgruppen, Märkte und Produkte zu versorgen", meint André Fischer, Unternehmensgründer und CEO von Product Visionaires.

"Die Partnerschaft mit Product Visionaires wird unsere Fähigkeit stärken, neue Trends in allen Ländern, Kulturen und betreffenden Industriezweigen schnell zu interpretieren, darauf zu reagieren und so optimal auf die Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen - ganz nach unserer Devise 'Designed for Life'", ergänzt Jens-Thomas Pietralla, Marketing Leiter und Mitglied der Geschäftsleitung Mobile Phones bei Siemens mobile.

Erst kürzlich hatten Studenten an der TU Berlin Mobiltelefone entwickelt, welche die Anforderungen spezieller Zielgruppen besonders gut abdecken sollen. Dazu wurde besonders Wert auf die Ergonomie sowie neue Funktionen gelegt, so dass Handys mit speziellen Funktionen für verschiedene Käuferschichten entstanden sind. Für die Umsetzung der Ideen werden nun Industriepartner gesucht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 83,90€ + Versand
  3. 164,90€ + Versand

Captain Code 23. Sep 2004

So weit ich weiss waren das nur Nachahmer-Akkus, oder ??? Aber bei SIEMENS können sie...

Mutter Schwi. 23. Sep 2004

Ich finde diesen Beitrag treffend und ergänze: Sucht Euch findige junge Leute mit...

Usa 23. Sep 2004

Neulich im Vodafone-Shop: "Ich hätte gerne einen neuen Laufzeitvertrag mit einem Handy...

otaku-kun 22. Sep 2004

bingo! siehe premini von sony ericsson in japan! http://www.sonyericsson.co.jp/product...

jojo 22. Sep 2004

Eine nette Idee, aber ist dies nicht wiedermal ein Versuch, dass hochbezahlte Doktoren...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /