Abo
  • Services:

Half-Life 2 - Valve und Vivendi streiten um Steam

Auslieferung des lang erwarteten Shooters dennoch über Valves Download-Dienst

Während Spielefans gespannt auf den Shooter Half-Life 2 warten, streiten Valve und Vivendi laut Presseberichten um die Online-Distributionsrechte. Nachdem Valve bereits im August 2002 wegen Urheberrechtsverletzung gegen die Vivendi-Universal-Games-Marke Sierra On-Line (heute: Sierra Entertainment) Klage einreichte, ist für Vivendis gerade erst eingereichte Gegenklage eine Anhörung vor Gericht für den 8. Oktober 2004 geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Valve habe Vivendi Universal Games (VU Games) damals unerlaubt Spiele-Lizenzen an Internet-Cafés verkauft, obwohl Vivendi diese Rechte gar nicht gehabt hätte. In 2001 hatten Valve und VU Games neue Verträge vereinbart, mit denen Valve die Online-Distribution selbst übernehmen konnte und die alleinigen Rechte an den Spielen erhielt. VU Games wirft Valve in seiner Gegenklage Täuschung und Unehrlichkeit vor, da Valve VU Games in Bezug auf die konkreten Pläne für einen Bezahl-Download-Dienst nicht informiert habe.

Stellenmarkt
  1. ANSYS Germany GmbH, Darmstadt (near Frankfurt/Main), Otterfing (near Munich)
  2. KEX Knowledge Exchange AG, Aachen

Steam wurde Anfang 2002 auf einer Entwickler-Konferenz angekündigt und startete 2003. Streit gibt es auch um die Veröffentlichungstermine von Spielen - beide Parteien werfen sich vor, die Entwicklung bzw. die Auslieferung verzögert zu haben. Trotzdem dürfte es laut GameSpot nur ein Zufall sein, dass Valve den Release Candidate des mehrfach verspäteten Half-Life 2 einen Tag nach der am 14. September von VU Games eingereichten Klage an VU Games auslieferte.

Zwar wird es am 8. Oktober 2004 eine erste Anhörung zur VU-Games-Gegenklage, Entscheidungen aber voraussichtlich frühestens im März 2005 geben. Valves Marketing Director Doug Lombardi erwartet keine Auswirkungen auf die nahende Auslieferung von Half-Life 2 auch über Steam und zeigte sich zuversichtlich über einen für Valve positiven Ausgang der Klage.

Den Streitigkeiten zum Trotz werden Valve und VU Games auch in Zukunft zusammenarbeiten - zumindest bei einem weiteren Titel. Im Moment dürfte man bei Valve und VU Games aber eher mit der Fertigstellung von Half-Life 2 beschäftigt sein als mit weiteren Spielen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. ab 399€
  3. 119,90€

[fUn]Old-Man 04. Okt 2004

Ich bin 44J bin im Clan und spiele fast Täglich.

stalker 23. Sep 2004

Ja genau.. und ausserdem: Wieso zum Henker haben so viele Menschen eigentlich die...

Henna 22. Sep 2004

Die Anzahl der Spiele die ich kaufe hat sich weniger verändert. Es sind ein bis zwei im...

JTR - der alte 22. Sep 2004

Aber soviele Spiele wie zu deiner "Zockerzeit" wirst du kaum kaufen, und genau auf das...

Henna 22. Sep 2004

Wieso das? Ich bin zwar noch nicht ganz 30 Jahre, spiele aber immer noch gerne am PC...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /