Abo
  • Services:

Interview: PDAs und Smartphones wachsen stärker zusammen

Larry Berkin von PalmSource zu Neuerungen in PalmOS Cobalt und PalmOS Garnet

Im Vorfeld der europäischen PalmSource-Entwicklerkonferenz in München sprach Golem.de mit Larry Berkin, dem Director of Developer Marketing bei PalmSource, über die Neuerungen in den PalmOS-Versionen Cobalt und Garnet sowie über die Entwicklungen im PDA- und Smartphone-Markt. Berkin erwartet eine stärkere Verschmelzung von PDAs und Smartphones, sieht aber gleichzeitig einen steigenden Bedarf nach herkömmlichen PDAs.

Artikel veröffentlicht am ,

Larry Berkin
Larry Berkin
Golem.de: Mit der Ankündigung der PalmOS-Versionen Cobalt und Garnet hat sich PalmSource von der üblichen Versionsnummerierung verabschiedet und gab dem Betriebssystem stattdessen Namen. Was ist der Grund dafür?

Larry Berkin: Mit der Namenszuteilung wollen wir Verunsicherungen umgehen, die eine nummernbasierte Benennung hervorrufen kann. PalmOS Cobalt und PalmOS Garnet werden in einer Reihe unterschiedlich teurer Geräte integriert und beide Betriebssysteme sind so konzipiert, dass sie im Markt gleichberechtigt existieren können.

Golem.de: Was für neue Funktionen kommen mit PalmOS Garnet?

Berkin: PalmOS Garnet eignet sich vorzüglich für aktuelle PDAs und Smartphones - damit lassen sich Einstiegs- und Mainstream-Geräte mit Telefon- und Drahtlos-Funktionen entwickeln. PalmOS Garnet setzt auf PalmOS 5 auf und enthält neue Funktionen wie etwa die Unterstützung mehrerer Display-Auflösungen, ein Soft-Graffiti-Feld, verbesserte Netzwerkfunktionen und Bluetooth. PalmOS Garnet ist so konzipiert, dass Lizenznehmer zügiger PalmOS-PDAs oder -Smartphones auf den Markt bringen können und dabei Entwicklungskosten sparen.

Stellenmarkt
  1. Convidis AG, Sankt Gallen (Österreich)
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Golem.de: Und welche Neuerungen bringt PalmOS Cobalt?

Berkin: PalmOS Cobalt wurde komplett neu geschrieben und dient als Basis für die Entwicklung einer neuen Kategorie intelligenter, mobiler Endgeräte und richtet sich an neue Marktsegmente. PalmOS Cobalt enthält die Möglichkeiten von PalmOS Garnet und liefert zudem die Grundlage für moderne Multimedia- und Unternehmensanwendungen.

So verbessert PalmOS Cobalt die Kompatibilität mit Microsoft Windows und bietet erweiterte Funktionen wie Multitasking und Multithreading, Speicherschutz, Unterstützung für mehr Speicher und größere Displays, standardisierte Sicherheitsfunktionen sowie erweiterte Kommunikations- und Multimedia-Frameworks, die mehrere Verbindungen gleichzeitig betreiben können. Außerdem bringt PalmOS Cobalt zahlreiche Grafik- und Multimedia-Funktionen, die vom 2001 aufgekauften BeOS stammen.

Interview: PDAs und Smartphones wachsen stärker zusammen 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 10€ Gutschein dazu erhalten
  2. 39,99€
  3. 64,99€
  4. 69,99€

spassvogelscheuche 22. Sep 2004

Also Allradantrieb kommt gar net. Und Scheibenwischer auch net .. HAHA! Naja aber wenn...

yeah! 22. Sep 2004

wann bringen die endlich ein zahlenloses handy mit 16:9 display, touchscreen und...

Lizenzomat 22. Sep 2004

HALLO? Wo denn? Dieses Quelle-Teil ist doch wohl ein Witz, oder? Sony war neben PalmOne...

knock 22. Sep 2004

Schön zu sehen das BeOS nicht umsonst gekauft wurde.

microsoft' fen 22. Sep 2004

Alda, des kappir ich nett. korrekt is'doch das des maschinene sind und die nett wach'sen...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /