Abo
  • Services:

AOL mit sichererem Zugangsschutz

Zweit-Kennwort wird alle 60 Sekunden neu erzeugt

Mit dem Dienst "AOL PassCode" können sich AOL-Kunden ab sofort über die Zwei-Faktor-Authentifikationslösung SecurID von RSA Security anmelden, was den Anmeldevorgang nun besser vor Missbrauch schützen soll. Für eine Anmeldung wird ein alle 60 Sekunden neu generiertes Kennwort benötigt, so dass das Ausspähen der Anmeldedaten für Angreifer keinen Nutzen mehr bringen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Wurde der Dienst AOL Passcode bestellt, ändert sich der Anmeldeprozess folgendermaßen: Zusätzlich zum normalen AOL-Passwort muss ein vom PassCode-Token erzeugter Zugangscode eingegeben werden, da erst danach der Kontozugang freigeschaltet wird. Dieses sechsstellige PassCode-Kennwort wird alle 60 Sekunden neu generiert. Anwender erhalten einen einzigartigen und nicht kopierbaren PassCode für den einmaligen Gebrauch, der eine eindeutige Identifikation ermöglicht. Sobald der Zugangscode vom System freigegeben wurde, erhält der AOL-Kunde Zugang zu seinem Konto.

AOL PassCode-Token
AOL PassCode-Token

Der Dienst AOL Passcode ist vorerst nur in den USA zu haben. Bevor der Service genutzt werden kann, fällt eine einmalige Einrichtungsgebühr von 9,95 US-Dollar an. Abhängig von der Anzahl der Kontenbenutzer kommen noch zusätzliche Servicekosten in Höhe von 1,95 US-Dollar bis 4,95 US-Dollar hinzu. Ob der Dienst auch in Deutschland angeboten wird, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. 83,90€

MK 23. Sep 2004

War das keine Zustimmung zu Deiner Meinung? ;-)

Michael - alt 23. Sep 2004

vorsichtige frage: wo ist das eine antwort auf meinen beitrag?

MK 23. Sep 2004

...und die haben natürlich eine Hemmschwelle (eMail Adresse ändert sich, die Einfachheit...

Michael - alt 23. Sep 2004

Du vergißt diejenigen, die mit dem Start von AOL in D sich dort angemeldet haben. Die...

gizmo 22. Sep 2004

ok ich sag nix mehr...is halt meine persönliche meinung...aber dass aol sauteuer ist muss...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /