ATI Radeon X700 - Konkurrenz für GeForce 6600 vorgestellt

Die Radeon X700 (128 MByte GDDR-3), die Radeon X700 Pro (256 MByte GDDR-3) und die Radeon X700 XT (128 MByte GDDR-3) unterscheiden sich nicht nur beim Speicherausbau, sondern vor allem durch ihre Taktraten. Radeon-X700-Grafikkarten takten Grafikchip und Speicher mit 400 bzw. 350 MHz, während es Radeon X700 Pro (420/430 MHz) und vor allem die Radeon X700 XT (475/525 MHz) auf deutlich höhere Taktraten schaffen und sicherlich auch die ansprechendere Leistung bieten werden.

Stellenmarkt
  1. SAP Application Manager (m/w/d) Finance
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Product Owner (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
Detailsuche

Die nicht vom Referenzdesign abweichenden Grafikkarten von ATI-Partnern werden aktiv gekühlt, was aber recht leise möglich sein soll, verspricht ATI. Zudem sollen auch passiv gekühlte X700-Grafikkarten für kommende PC-Systeme auf Basis des kompakten BTX-Formfaktors geplant sein. An Schnittstellen werden wieder die üblichen geboten: DVI, VGA, Video-in- und Out sowie - in Verbindung mit einem Adapter - auch ein Komponentenausgang.

Preislich sollen Radeon-X700-Grafikkarten (128 MByte) bei 150,- US-Dollar liegen, während Radeon-X700-Pro- (256 MByte) und Radeon-X700-XT-Grafikkarten mit rund 200,- US-Dollar gleich viel kosten - und voraussichtlich ab Mitte/Ende Oktober verfügbar sein. ATI-Partner Sapphire hat bereits angekündigt, entsprechende PCI-Express-Grafikkarten liefern zu wollen. ATI zufolge wird es auch Hersteller geben, die 256-MByte-X700-XT-Karten anbieten werden.

Nun darf man gespannt sein, was die Zukunft bringt - und ob ATIs Partner schneller mit X700-Grafikkarten aufwarten können als Nvidia-Partner mit ihren GeForce-6600-Produkten. Von der Leistung her sollen die jeweils konkurrierenden Mainstream-Grafikkarten recht dicht beieinander liegen, wenn auch Unterschiede bestehen, wie sich in einem ersten Test von HardTecs4U abzeichnet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 ATI Radeon X700 - Konkurrenz für GeForce 6600 vorgestellt
  1.  
  2. 1
  3. 2


dude111 25. Feb 2006

burzum ist halt einer :-(

Supergrobi 22. Sep 2004

Vielleicht bist Du auch nur unfähig, Deine Winbüchse zu konfigurieren. Ich hab auch so...

Treb 22. Sep 2004

Dem kann ich nur zustimmen! Es gibt leute (in dem Thread einer mit einem Thinkpad) der...

megaimmi 21. Sep 2004

hmm... mein thinkpad t41p rennt aber wie sau unter suse! zu viele doom3-benches gelesen...

Hanswurscht 21. Sep 2004

Wie siehts denn eigentlich mit neuen AGP-Karten aus, ich lese größtenteils nur noch was...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /