EA setzt verstärkt auf Handy-Spiele

Kooperation mit Digital Bridges wird erweitert

Electronic Arts will sein Angebot an Handy-Spielen ausbauen. Neben der Unterstützung von Spielehandhelds wie Sony PSP, Nintendo DS und Nokia N-Gage will Electronic Arts Titel wie FIFA Football und Tiger Woods PGA Tour auch in Zukunft für Handys anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu will Electronic Arts seine Kooperation mit Digital Bridges ausbauen. Durch den neuen Vertrag soll das bisherige Lizenzverhältnis zwischen beiden Unternehmen zu einem umfassenden Abkommen erweitert werden. Der Vertrag soll für Europa sowie Nord- und Südamerika gelten.

Stellenmarkt
  1. Head of ML Operations (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München
  2. Data Engineer (w/m/d)
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main, Bonn
Detailsuche

"Digital Bridges verfügt über umfassende Marktkenntnisse, und nach unserer nunmehr dreijährigen Zusammenarbeit zu urteilen wird dieses Unternehmen auch weiterhin der ideale Partner für uns sein, wenn der Mobile-Games-Markt in die nächste Wachstums- und Reifungsphase eintritt. Die Verbraucher in aller Welt orientieren sich zunehmend in Richtung interaktive Unterhaltung, und bei unserer Entwicklung und Produktion von Spielen für die Mobilplattform wird uns die Erfahrung von Digital Bridges sehr helfen", kommentiert Dr. Gerhard Florin, Managing Director und Senior Vice President von Electronic Arts Europe, die erweiterte Kooperation.

EA plant derzeit die Veröffentlichung von drei Titeln für Handys: FIFA Football 2005, Tiger Woods PGA TOUR 2005 und Need for Speed Underground 2. Darüber hinaus wird im Jahr 2005 eine Handy-Version von Die Sims erscheinen. Weitere Titel will EA in den kommenden Monaten ankündigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


toX 21. Sep 2004

lol, dass ist gut ^^

Alter Sack 21. Sep 2004

Ne... Gehirn deaktivieren reicht.

Angeloi 21. Sep 2004

Bei den Response Zeiten aktueller Handy Displays hätten Sie aber direkt 'Hardware Motion...

SierraX 21. Sep 2004

Wie schaut es da mit dem Kopierschutz aus? Muß man die Telefonfunktionen deinstallieren...

joppe 21. Sep 2004

ja geil. endlich nfs underground aufm handy. das spiel ist aufm fernseher schon schwer zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Elektroauto: Xiaomis Autoproduktion startet Anfang 2024
    Elektroauto
    Xiaomis Autoproduktion startet Anfang 2024

    2024 sollen erste Elektrofahrzeuge von Xiaomi auf den Markt kommen - also etwas später als zunächst gedacht.

  2. Werbeversprechen kassiert: Teslas Solarschindeln sind doch nicht so stabil
    Werbeversprechen kassiert
    Teslas Solarschindeln sind doch nicht so stabil

    Tesla hat die Website zu seinen Solarschindeln aktualisiert. Die Behauptung, dass diese dreimal stärker als Standardschindeln sind, wurde fallengelassen.

  3. Medion Akoya P53004: Aldi-PC mit Ryzen und Windows 11 kostet 550 Euro
    Medion Akoya P53004
    Aldi-PC mit Ryzen und Windows 11 kostet 550 Euro

    Sechs Kerne und viel RAM: Der Akoya P53004 ist ein sehr gut ausgestatteter Aldi-PC, der bereits mit Windows 11 auf der SSD ausgeliefert wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /