Abo
  • Services:
Anzeige

Umsatz- und Gewinnsteigerung bei palmOne

Drahtlose Tastatur von palmOne bald auch für WindowsCE-Geräte zu haben

PalmOne hat die Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2005 bekannt gegeben, das am 27. August 2004 endete. Der Quartalsumsatz betrug 273,1 Millionen US-Dollar, was 62 Prozent mehr Umsatz als die erzielten 168,6 Millionen US-Dollar im ersten Quartal 2004 bedeutet. Zugleich kündigte palmOne an, erstmals ein Zubehörprodukt nicht nur für PalmOS-Geräte, sondern auch für WindowsCE-Modelle anzubieten.

Der Nettogewinn im ersten Quartal 2005 belief sich auf 19,6 Millionen US-Dollar bzw. 0,38 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem Nettoverlust von 16,9 Millionen US-Dollar bzw. 0,57 US-Dollar pro Aktie im Quartal des Vorjahres. Die Bruttogewinnmarge stieg in diesem Quartal auf 33,3 Prozent, verglichen mit 30,5 Prozent im vierten Quartal 2004 und 28,1 Prozent im Vergleichsquartal des Vorjahres.

Anzeige

"Unsere Handheld- und Smartphone-Lösungen haben sich sehr gut im Markt entwickelt. Herausragende Produkte und eine hervorragende operative Leistung haben zu starkem Wachstum und Profitabilität geführt", sagte Todd Bradley, Chief Executive Officer bei palmOne. "Wir sind überaus erfreut und gleichzeitig überzeugt, dass uns unsere innovativen Produkte kombiniert mit unserem hervorragenden Vertrieb im Einzelhandel aber auch über die Kanäle der Netzbetreiber helfen werden, unsere marktführende Position auszubauen."

Universal Wireless Keyboard
Universal Wireless Keyboard

Während des ersten Quartals 2005 lieferte palmOne etwa 981.000 Geräte aus, was einem Zuwachs von etwa 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Das Unternehmen kommt so seit der Firmengründung auf rund 27,4 Millionen Gerätelieferungen.

PalmOne hat angekündigt, das Universal Wireless Keyboard in den USA auch in Varianten für WindowsCE-Geräte anzubieten. Bislang verkaufte palmOne nur Zubehör für PDAs und Smartphones aus dem eigenen Hause. Das Universal Wireless Keyboard soll künftig zum Preis von 69,99 US-Dollar für palmOne-Modelle sowie für PDAs und Smartphones mit WindowsCE von Dell und HP erhältlich sein. Zu welchen Konditionen die Tastatur nach Deutschland kommt, ist derzeit nicht bekannt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. 337,99€
  3. 1.039,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Die wollen doch keine schnelleren Updates...

    mcmrc1 | 03:16

  2. Re: Bauernfängerei

    Aslo | 02:54

  3. Re: die liste geht nur bis S

    amagol | 02:53

  4. Re: Icon mit Zahl

    amagol | 02:49

  5. Re: Sieht ja chic aus

    tingelchen | 02:32


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel