JBoss 4.0 - freier Applikations-Server in neuer Version

Neue JBoss-Version verfügt über Zertifizierung nach J2EE 1.4

JBoss hat seinen gleichnamigen Applikationsserver in der Version 4.0 für den Einsatz in Produktivumgebungen freigegeben. JBoss AS 4.0 ist als erster Open-Source-Applikations-Server für die Java-2-Plattform, Enterprise Edition (J2EE) Version 1.4 zertifiziert und unterstützt erstmals auch Aspekt-Orientierung (AO).

Artikel veröffentlicht am ,

"Diese neue Version von JBoss AS ist der Höhepunkt nach knapp drei Jahren Forschung mit Aspekt-orientierter Programmierung. Diese erlaubt die Umsetzung einer Produktarchitektur, welche die Flexibilität erheblich steigert und die Einfachheit von Standard-Java mit der Leistung der J2EE-Plattform kombiniert", erklärt Marc Fleury, Chairman and CEO von Jboss.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Kyberg Pharma Vertriebs-GmbH, Oberhaching
  2. IT Application Manager Microsoft Dynamics (m/w/d)
    Hertz Flavors GmbH & Co. KG, Reinbek
Detailsuche

JBoss AS 4.0 unterstützt Objekt-Persistenz, Caching, ACID-Eigenschaften (Atomic, Consistent, Isolated and Durable), Remote-Fähigkeit und Transaktionen. Zudem bietet JBoss vollständiges Clustering für jedes Java-Objekt inklusive EJB, HTTP und Plain Old Java Objects (POJOs) und verspricht hohe Leistung sowie Ausnutzung von Server-Ressourcen.

Zudem bietet JBoss eine modulare und klare Architektur auf Basis eines Mikrokern-Designs, das Java Management eXtensions (JMX) nutzt. Dienste können leicht hinzugefügt oder entfernt werden, je nach speziellem Einsatzbedarf. Alle Services sind dabei klar abgegrenzt und bei laufendem Betrieb implementierbar.

JBoss AS 4.0 ist ab sofort unter der Lesser General Public License (LPGL) erhältlich und kann unter jboss.com heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Oli 21. Sep 2004

war doch sehr gut erklärt, arrogant ist doch eher, wenn als Antwort rtfm kommt, was ich...

KOPY 21. Sep 2004

Wie wär's mit einem "Danke für die Aufklärung"? Im Prinzip hat JB doch die Frage...

lowrez 21. Sep 2004

Quote: "Unternehmenskaffeebohnen, ist aber nichts für Sekretärinnen" roflmao ;D Sehr...

riki 21. Sep 2004

Transaktionen, Persistenz (sprich Zugriff auf Datenbanken), Skalierbarkeit etc. pp. Als...

Penetrator 21. Sep 2004

Dumme Antworten auf wissbegierige Fragen, zeugen von Hochmut & Penetranz. Es wird dir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /