Abo
  • Services:

Matrix Online auf 2005 verschoben

Online-Rollenspiel soll zeitgleich in USA und Europa starten

Eigentlich solle das im Matrix-Universum angesiedelte Online-Rollenspiel Matrix Online schon im November 2004 in den USA starten. Nun wurde die Veröffentlichung auf Anfang 2005 verschoben - im November startet dafür eine geschlossene Beta-Phase.

Artikel veröffentlicht am ,

The Matrix Online
The Matrix Online
Sega und Warner Bros. Interactive Entertainment haben sich entschlossen, Matrix Online vom November 2004 auf den Januar 2005 zu verschieben, um eine gleichzeitige Veröffentlichung in den USA und in Europa zu erzielen. Bei der starken Konkurrenz im Online-Rollenspiel-Markt, dem schon so einige Projekte zum Opfer gefallen sind, will man offenbar durch den synchronen USA- und Europa-Start mehr Medienrummel und somit auch mehr potenzielle Kunden erreichen.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main

Um nicht in der Zeit bis zum offiziellen Start des Spiels Kunden an die konkurrierenden Online-Rollenspiele zu verlieren, hat nun die Vorbestellungsphase begonnen. Spieler, die Matrix Online bereits jetzt kaufen, können am geschlossenen Beta-Test teilnehmen, der am 18. November 2004 starten soll. Zudem sollen sie drei Tage früher ins fertige Spiel dürfen und bekommen damit einen kleinen Vorsprung für die Charakter-Entwicklung, die Gilden-Gründung und die Strategie-Planung. Darüber hinaus versprechen Sega und Warner Bros den Vorbestellern, dass ihre Charaktere von Hause aus eine erweiterte "Hyper-Jump-Fähigkeit" erhalten, die andere Spieler sich nach dem offiziellen Spielstart erst erarbeiten müssen.

Die Vorbesteller-Beta soll bereits die volle Mechanik und Möglichkeiten des fertigen Spiels besitzen, allerdings wird die Hintergrundgeschichte erst mit dem Start im Januar 2005 eingeführt. Spieler sollen sowohl Menschen - Matrix-Bewohner oder im Exil lebende - als auch Maschinen verkörpern können. Die Entwickler versprechen ein ausgefeilteres Kampfsystem als bei anderen Online-Rollenspielen. Zudem sollen auch genügend nicht kämpferische Aktivitäten geboten werden, z.B. können Spieler sich als "Code-Entwickler" verdingen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. (-78%) 1,11€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Memphis 30. Sep 2004

Verstehe das richtig,das wenn ich das Spiel jetzt zb.bei Amazon bestelle,ich dann die...

Hotohori 21. Sep 2004

Nunja, ich finde bei nem MMORPG sieht die Sache etwas anders aus, ein MMORPG ist um ein...

Hans W. Urst 20. Sep 2004

Oder Duke Nukem Forerver :-P

&#1571... 20. Sep 2004

Mal schauen ob es noch vor Half-Life rauskommt ;-))


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /