Abo
  • Services:

Wikipedia feiert millionsten Artikel

Freie Enzyklopädie weiterhin mit rasantem Wachstum

Die freie Enzyklopädie Wikipedia hat die Marke von einer Million Artikel durchbrochen. Das im Januar 2001 gegründete und komplett von freiwilligen Autoren entwickelte Enzyklopädie-Projekt ist damit das weltweit größte und am schnellsten wachsende Open-Content-Angebot. In über 100 Sprachen kommen jeden Tag über 3.000 Artikel hinzu, etwa zehnmal mehr werden täglich erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf die exakte Ermittlung des einmillionsten Artikels wurde bewusst verzichtet: Einerseits wollte man keine Sprache besonders herausstellen, andererseits wäre dies technisch sehr aufwendig gewesen, da im Online-Projekt permanent Artikel hinzukommen und gelöscht werden. "Die gesamte Wikipedia ist rund um die Uhr in Bewegung" freut sich Wikipedia-Gründer Jimmy Wales über das Engagement der ehrenamtlichen Autoren auf der ganzen Welt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die umfangreichste Sprachversion der Wikipedia ist weiterhin Englisch mit rund 350.000 Artikeln. An zweiter Stelle kommt die deutschsprachige Wikipedia mit über 140.000 Artikeln, gefolgt von Japanisch mit 70.000 und Französisch mit 51.000. Dahinter folgen Schwedisch (39.000), Polnisch (37.000), Niederländisch (35.000), Spanisch (29.000), Italienisch (23.000), Dänisch (20.000), Portugiesisch (15.000), Esperanto (14.000), Chinesisch (13.000) und Hebräisch (10.000).

Mittlerweile gehört Wikipedia zumindest laut alexa.com zu den 500 meistfrequentierten Websites. Und der Trend zeigt weiterhin nach oben. Derzeit sind über 20 Server damit beschäftigt, die Anfragen von täglich fast 900.000 Besuchern zu bewältigen. Da Wikipedia komplett werbefrei ist und bleiben soll, ist die Wikimedia Foundation auf Spenden angewiesen, um die technische Infrastruktur dem Wachstum anzupassen. Deshalb läuft derzeit ein Spendenaufruf, um 50.000 US-Dollar für benötigte Anschaffungen zu sammeln.

Als erste nationale Schwesterorganisation der Wikimedia Foundation wurde im Juni 2004 der Verein Wikimedia Deutschland - Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens gegründet, der ebenfalls die Möglichkeit zur finanziellen Unterstützung der Wikipedia bietet, durch Spenden oder indem man ihm als Mitglied beitritt.

Derzeit werden auch verschiedene statische Versionen der Wikipedia zur Offline-Nutzung auf CD und DVD vorbereitet: Der Berliner Verlag Directmedia wird im Oktober eine CD-Version der deutschen Wikipedia publizieren und der Linux-Distributor MandrakeSoft will die französische und englische Fassung in eine seiner nächsten Linux-Distributionen aufnehmen.

Neben der Wikipedia unterhält die gemeinnützige Wikimedia Foundation weitere ebenfalls mehrsprachige Schwesterprojekte, darunter das Wörterbuch Wiktionary, ein Kompendium berühmter Zitate namens Wikiquote und mit Wikibooks eine Kollektion von Lehrbüchern und anderer Lehrmaterialien.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 42,49€
  3. 9,95€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

promuntorium 11. Jun 2008

Diamenigo de la glimpso pri Austrália, traduqita intro LINGUNA : Nomidsym Shane...

promuntorium 11. Jun 2008

Also 14.000 Artikel(chen) waren in Alt-Esperanto /siehe oben angegebene Liste/. Das...

promuntorium 13. Mai 2008

Rem.: Merkwürdig ist nur, daahs oft genug bei Wiki-Werken (welcher Art sie auch seien...

Johnny Cache 20. Sep 2004

Wiki ist die killerapp für meinen PDA... für Klugscheißer wie mich genau das richtige. ;)

erhobener... 20. Sep 2004

ihr sollt aber doch nicht abschreiben...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /