• IT-Karriere:
  • Services:

Ashen, Ghost Recon und Die Sims: Highlights für das N-Gage

Tests aktueller Spiele für Nokias Handheld

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten scheint das N-Gage von Nokia ganz langsam seinen Platz im Markt zu erobern - immerhin konnte Nokia kürzlich eine Million verkaufte Geräte weltweit vermelden, und dank des im Vergleich zum ersten N-Gage in vielerlei Hinsicht verbesserten Nachfolgers N-Gage QD haben auch die Spötteleien über das Spiele-Handy spürbar nachgelassen. Das Spiele-Angebot ist zwar weiterhin überschaubar, in den letzten Wochen sind aber zumindest ein paar recht empfehlenswerte Programme erschienen, von denen im Folgenden drei vorgestellt werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ghost Recon: Jungle Storm (N-Gage)
Ghost Recon: Jungle Storm (N-Gage)
Bei Ghost Recon: Jungle Storm handelt es sich um eine Portierung der auf Konsolen und PC sehr erfolgreichen Taktik-Shooter-Reihe. Auf dem N-Gage übernimmt man das Kommando über eine vierköpfige Truppe, die in einem fiktiven Szenario im Jahre 2010 in Kolumbien und Kuba gegen fiese Drogenbarone vorgehen muss. Die Ziele der insgesamt acht Missionen sind meist recht ähnlich - Gegner müssen aus dem Weg geschafft und Geiseln befreit werden, zudem gilt es oft auch, feindliche Anlagen zu stürmen und gegebenenfalls zu zerstören.

Ghost Recon: Jungle Storm (N-Gage)
Ghost Recon: Jungle Storm (N-Gage)
Die taktische Tiefe der Reihe ist auf dem N-Gage erhalten geblieben, plumpes Geballer ohne Planung wird nur selten weiterhelfen. Per Knopfdruck kann zwischen den mit unterschiedlichen Fähigkeiten ausgestatteten Kämpfern hin- und hergeschaltet werden, die Steuerung aus der Ego-Perspektive wurde dabei sehr eingängig und überzeugend gelöst. Auch die Grafik kann sich sehen lassen und wartet mit detaillierten Umgebungen und Charakterdarstellungen auf; nur wenn man die hilfreiche Zoom-Funktion zu sehr ausnutzt, wird man mit relativ groben Pixel-Haufen bestraft.

Größter Kritikpunkt an dem 40,- bis 50,- Euro teuren Spiel ist sicherlich der recht geringe Umfang - die acht Missionen sind viel zu schnell durchgespielt. Zumindest wurde aber ein Multiplayer-Modus integriert, der bis zu acht Teilnehmer via Bluetooth in diversen Modi wahlweise mit- oder gegeneinander antreten lässt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Ashen, Ghost Recon und Die Sims: Highlights für das N-Gage 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)

FrankS 21. Sep 2004

.

slawaweis 21. Sep 2004

Hallo Frank, nach meiner Erfahrung kommt es auf die Marke überhaupt nicht an. Ich habe...

buzz 21. Sep 2004

ne, das hattest du auf deinem A500 nicht....wirklich.

slawaweis 21. Sep 2004

Was sich gut auf dem Papier anhört, muss nicht unbedingt im realen Leben klappen. Wie war...

Kurdwubel 20. Sep 2004

Hatte ich damals auf dem AMIGA500 auch. Muß man sich das auf einem Telefon antun? Naja...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    •  /