Abo
  • Services:
Anzeige

Ashen, Ghost Recon und Die Sims: Highlights für das N-Gage

Tests aktueller Spiele für Nokias Handheld

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten scheint das N-Gage von Nokia ganz langsam seinen Platz im Markt zu erobern - immerhin konnte Nokia kürzlich eine Million verkaufte Geräte weltweit vermelden, und dank des im Vergleich zum ersten N-Gage in vielerlei Hinsicht verbesserten Nachfolgers N-Gage QD haben auch die Spötteleien über das Spiele-Handy spürbar nachgelassen. Das Spiele-Angebot ist zwar weiterhin überschaubar, in den letzten Wochen sind aber zumindest ein paar recht empfehlenswerte Programme erschienen, von denen im Folgenden drei vorgestellt werden sollen.

Ghost Recon: Jungle Storm (N-Gage)
Ghost Recon: Jungle Storm (N-Gage)
Bei Ghost Recon: Jungle Storm handelt es sich um eine Portierung der auf Konsolen und PC sehr erfolgreichen Taktik-Shooter-Reihe. Auf dem N-Gage übernimmt man das Kommando über eine vierköpfige Truppe, die in einem fiktiven Szenario im Jahre 2010 in Kolumbien und Kuba gegen fiese Drogenbarone vorgehen muss. Die Ziele der insgesamt acht Missionen sind meist recht ähnlich - Gegner müssen aus dem Weg geschafft und Geiseln befreit werden, zudem gilt es oft auch, feindliche Anlagen zu stürmen und gegebenenfalls zu zerstören.

Anzeige

Ghost Recon: Jungle Storm (N-Gage)
Ghost Recon: Jungle Storm (N-Gage)
Die taktische Tiefe der Reihe ist auf dem N-Gage erhalten geblieben, plumpes Geballer ohne Planung wird nur selten weiterhelfen. Per Knopfdruck kann zwischen den mit unterschiedlichen Fähigkeiten ausgestatteten Kämpfern hin- und hergeschaltet werden, die Steuerung aus der Ego-Perspektive wurde dabei sehr eingängig und überzeugend gelöst. Auch die Grafik kann sich sehen lassen und wartet mit detaillierten Umgebungen und Charakterdarstellungen auf; nur wenn man die hilfreiche Zoom-Funktion zu sehr ausnutzt, wird man mit relativ groben Pixel-Haufen bestraft.

Größter Kritikpunkt an dem 40,- bis 50,- Euro teuren Spiel ist sicherlich der recht geringe Umfang - die acht Missionen sind viel zu schnell durchgespielt. Zumindest wurde aber ein Multiplayer-Modus integriert, der bis zu acht Teilnehmer via Bluetooth in diversen Modi wahlweise mit- oder gegeneinander antreten lässt.

Ashen, Ghost Recon und Die Sims: Highlights für das N-Gage 

eye home zur Startseite
FrankS 21. Sep 2004

.

slawaweis 21. Sep 2004

Hallo Frank, nach meiner Erfahrung kommt es auf die Marke überhaupt nicht an. Ich habe...

buzz 21. Sep 2004

ne, das hattest du auf deinem A500 nicht....wirklich.

slawaweis 21. Sep 2004

Was sich gut auf dem Papier anhört, muss nicht unbedingt im realen Leben klappen. Wie war...

Kurdwubel 20. Sep 2004

Hatte ich damals auf dem AMIGA500 auch. Muß man sich das auf einem Telefon antun? Naja...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ista Deutschland GmbH, Essen
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  4. Haufe Group, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  3. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT

Folgen Sie uns
       


  1. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  2. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  3. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  4. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  5. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  6. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  7. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  8. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  9. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  10. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: naming der sockel

    Rulf | 15:30

  2. Re: Sehr gut...

    Niaxa | 15:29

  3. Re: Sieht ja chic aus

    Powerhouse | 15:29

  4. immer diese fortschrittsfeindlichen Deutschen...

    Prinzeumel | 15:28

  5. Re: Ist doch bei Intel nichts neues

    ckerazor | 15:27


  1. 15:33

  2. 15:07

  3. 14:52

  4. 14:37

  5. 12:29

  6. 12:01

  7. 11:59

  8. 11:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel