Abo
  • Services:

Ashen, Ghost Recon und Die Sims: Highlights für das N-Gage

Tests aktueller Spiele für Nokias Handheld

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten scheint das N-Gage von Nokia ganz langsam seinen Platz im Markt zu erobern - immerhin konnte Nokia kürzlich eine Million verkaufte Geräte weltweit vermelden, und dank des im Vergleich zum ersten N-Gage in vielerlei Hinsicht verbesserten Nachfolgers N-Gage QD haben auch die Spötteleien über das Spiele-Handy spürbar nachgelassen. Das Spiele-Angebot ist zwar weiterhin überschaubar, in den letzten Wochen sind aber zumindest ein paar recht empfehlenswerte Programme erschienen, von denen im Folgenden drei vorgestellt werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ghost Recon: Jungle Storm (N-Gage)
Ghost Recon: Jungle Storm (N-Gage)
Bei Ghost Recon: Jungle Storm handelt es sich um eine Portierung der auf Konsolen und PC sehr erfolgreichen Taktik-Shooter-Reihe. Auf dem N-Gage übernimmt man das Kommando über eine vierköpfige Truppe, die in einem fiktiven Szenario im Jahre 2010 in Kolumbien und Kuba gegen fiese Drogenbarone vorgehen muss. Die Ziele der insgesamt acht Missionen sind meist recht ähnlich - Gegner müssen aus dem Weg geschafft und Geiseln befreit werden, zudem gilt es oft auch, feindliche Anlagen zu stürmen und gegebenenfalls zu zerstören.

Ghost Recon: Jungle Storm (N-Gage)
Ghost Recon: Jungle Storm (N-Gage)
Die taktische Tiefe der Reihe ist auf dem N-Gage erhalten geblieben, plumpes Geballer ohne Planung wird nur selten weiterhelfen. Per Knopfdruck kann zwischen den mit unterschiedlichen Fähigkeiten ausgestatteten Kämpfern hin- und hergeschaltet werden, die Steuerung aus der Ego-Perspektive wurde dabei sehr eingängig und überzeugend gelöst. Auch die Grafik kann sich sehen lassen und wartet mit detaillierten Umgebungen und Charakterdarstellungen auf; nur wenn man die hilfreiche Zoom-Funktion zu sehr ausnutzt, wird man mit relativ groben Pixel-Haufen bestraft.

Größter Kritikpunkt an dem 40,- bis 50,- Euro teuren Spiel ist sicherlich der recht geringe Umfang - die acht Missionen sind viel zu schnell durchgespielt. Zumindest wurde aber ein Multiplayer-Modus integriert, der bis zu acht Teilnehmer via Bluetooth in diversen Modi wahlweise mit- oder gegeneinander antreten lässt.

Ashen, Ghost Recon und Die Sims: Highlights für das N-Gage 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  2. 229,99€
  3. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  4. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...

FrankS 21. Sep 2004

.

slawaweis 21. Sep 2004

Hallo Frank, nach meiner Erfahrung kommt es auf die Marke überhaupt nicht an. Ich habe...

buzz 21. Sep 2004

ne, das hattest du auf deinem A500 nicht....wirklich.

slawaweis 21. Sep 2004

Was sich gut auf dem Papier anhört, muss nicht unbedingt im realen Leben klappen. Wie war...

Kurdwubel 20. Sep 2004

Hatte ich damals auf dem AMIGA500 auch. Muß man sich das auf einem Telefon antun? Naja...


Folgen Sie uns
       


iPad Mini (2019) - Fazit

Nach vier Jahren hat Apple ein neues iPad Mini vorgestellt. Das neue Modell hat wieder einen 7,9 Zoll großen Bildschirm und unterstützt dieses Mal auch den Apple Pencil.

iPad Mini (2019) - Fazit Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
    Days Gone angespielt
    Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

    Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
    Von Peter Steinlechner


      Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
      Fitbit Versa Lite im Test
      Eher smartes als sportliches Wearable

      Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
      Von Peter Steinlechner

      1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
      2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
      3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

        •  /