Fotos und Details zu Oakleys MP3-Player-Sonnenbrille

MP3-Player-Sonnenbrille Thump in sieben Farben und zwei Speichergrößen

Zu der von Oakley bereits im Juli 2004 angekündigten Sonnenbrille "Thump" mit integriertem MP3-Player liegen nun weitere Einzelheiten vor und es gibt reichhaltiges Bildmaterial, um sich einen Eindruck von der Realisierung einer solchen Kombination machen zu können. Insgesamt soll die Oakley-Sonnenbrille in sieben Farbvariationen sowie zwei Speicher-Ausbaustufen Ende 2004 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Thump mit 256 MByte
Thump mit 256 MByte
Durch die Kombination von Brillengehäuse und MP3-Player baumeln keine lästigen Kabel umher, da die Ohrhörer sich direkt an den Brillenbügeln befinden. Die verstellbaren Ohrhörer sollen sich an unterschiedliche Kopfformen anpassen lassen, um einen optimalen Tragekomfort zu gewährleisten. Will man sich akustisch nicht komplett von der Außenwelt abschotten, können die Ohrhörer von Hörorganen weggedreht werden.

Stellenmarkt
  1. Projektleitung Digitalisierung (w/m/d)
    Kommunales Center für Arbeit - Jobcenter, Gelnhausen
  2. Product Owner Marketing-Systeme (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Thump mit 128 MByte
Thump mit 128 MByte
An den Oberseiten der Brillenbügel befinden sich insgesamt fünf Bedienknöpfe, um die Lautstärke zu regeln, Titel vor- oder zurückzuspringen sowie die Wiedergabe zu starten, zu pausieren oder zu beenden. Damit man die kostbare, 52 Gramm wiegende Sonnenbrille nicht sofort abnehmen und auf die Musikberieselung verzichten muss, falls sich der Himmel mal bezieht oder man Innenräume betritt, lassen sich die Sonnengläser nach oben klappen.

Thump
Thump
An Musikformaten unterstützt der Player MP3, WMA sowie WAV, die per USB-2.0-Schnittstelle auf die 172 x 55 x 160 mm messende Sonnenbrille übertragen werden. Je nach Ausführung stecken 128 MByte oder 256 MByte Speicher in dem Player. Ein integrierter Lithium-Ionen-Akku soll eine kontinuierliche Musikwiedergabe von bis zu sechs Stunden ermöglichen; das Aufladen des Akkus dauert per USB etwa drei Stunden.

In den USA will Oakley die MP3-Player-Sonnenbrille "Thump" Ende 2004 in insgesamt sieben verschiedenen Farben auf den Markt bringen - allerdings ist der Spaß nicht gerade billig. So kostet das Modell mit 128 MByte Speicher 395,- US-Dollar und ist in drei Farben zu haben. In den Modellen mit den übrigen vier Farben stecken 256 MByte Speicher, wofür Oakley jeweils stolze 495,- US-Dollar verlangt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gerd 17. Jan 2005

die Thump gibt's in schon in Deutschland. Z.B. bei www.finish-line.de /Gerd

Larsen 14. Okt 2004

Die Euro-Preise sind hier zu finden: www.brillenladen.de

deto 20. Sep 2004

Also irgendwie sah das bei Mission:Impossible II schon mal besser aus und vor allem nicht...

bodybag 20. Sep 2004

jaa das wärs. darauf warte ich schon lange... da wären die einsatzmöglichkeiten riesig...

bodybag 20. Sep 2004

du meint vanish oxy action?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro

Das neue Macbook Pro 14 kann wie die Vorgänger aufgeschraubt werden. Zumindest Akku und Ports sind auswechselbar, RAM und SSD aber nicht.

Apple: Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro
Artikel
  1. Informatik: Programmieren lernen tut weh
    Informatik
    "Programmieren lernen tut weh"

    Doris Aschenbrenner ist eine der jüngsten Professorinnen für Informatik in Deutschland. Ein Porträt über eine Frau mit einer großen Liebe für Roboter.
    Ein Porträt von Peter Ilg

  2. Surface: Microsoft arbeitet an Windows 11 und Notebook für Schulen
    Surface
    Microsoft arbeitet an Windows 11 und Notebook für Schulen

    Im niedrigen Preissegment soll sich Microsofts Notebook Tenjin ansiedeln. Fürs Klassenzimmer entsteht wohl zudem Windows 11 SE.

  3. Plugin-Hybride: Endet die Förderung trotz höherer Reichweiten?
    Plugin-Hybride
    Endet die Förderung trotz höherer Reichweiten?

    Die Plugin-Hybride der Mercedes C-Klasse sollen elektrisch mehr als 100 km weit kommen. Doch die Ampelkoalition könnte die umstrittene Förderung streichen.
    Von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Maiboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Switch OLED 359,99€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /