Abo
  • IT-Karriere:

FBI gelingt großer Schlag gegen Raubkopierer

Raubkopien im Wert von 80 Millionen US-Dollar beschlagnahmt

Dem FBI ist nach zweijähriger Ermittlungsarbeit unter anderem in Kooperation mit Microsoft jetzt ein großer Schlag gegen kommerzielle Raubkopierer gelungen. Dabei konnten Raubkopien beschlagnahmt werden, die - wären es Originalprodukte gewesen - einen Wert von 80 Millionen US-Dollar gehabt hätten.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei wurde jetzt gegen elf Personen in Los Angeles Anklage erhoben, die bereits Ende August 2004 in den US-Bundesstaaten Kalifornien, Washington und Texas festgenommen wurden. Sie sollen in professionellem Maßstab zahlreiche Software-Produkte samt Dokumentation kopiert und vertrieben haben, darunter Software-Produkte von Microsoft, Adobe und Symantec.

Dabei sollen allein Microsoft-Produkte im Wert von 80 Millionen US-Dollar beschlagnahmt worden sein. Es handele sich nach FBI-Angaben um das bislang größte Verfahren gegen Raubkopierer.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)

Maulwurf 19. Sep 2004

Wenn du im Studium Wissen für die Praxis erwartest, dann lass dir sagen daß du dort als...

August der Lustige 18. Sep 2004

Raubkopien im Gegenwert von mehreren Millionen Euro gehören jetzt dem FBI. Die illegalen...

kb 18. Sep 2004

Also ich musste mich noch nie von einer Office-Version auf die folgende groß umstellen...

kb 18. Sep 2004

Schonmal auf die Idee gekommen, dass man nicht alles im Leben in der Schule erlernt? In...

Steinster UAC 18. Sep 2004

Ich würde auch keine Raupe kopieren!


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
    Verkehrssicherheit
    Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

    Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
    2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
    3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

      •  /