AOL gegen Sender ID, aber für SPF

Weitere Anstrengungen im Kampf gegen Spam notwendig

Auch AOL setzt auf die Anti-Spam-Technik SPF (Sender Policy Framwork) und nicht auf Microsofts Sender ID, das geht aus US-Medienberichten hervor, die AOL indirekt bestätigt hat. In einer E-Mail an die MARID-Arbeitsgruppe der IETF, die sich um eine Standardisierung einer entsprechenden Technik bemühte, kündigte AOL an, SPF bereits in Kürze einführen zu wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits in wenigen Wochen will AOL eingehende Mails mittels SPF überprüfen. Dabei geht Carl Hutzler, bei AOL für die Spam-Abwehr verantwortlich, davon aus, dass SPF für mehr als 80 Prozent der eingehenden E-Mails funktionieren wird. Ein guter erster Schritt, so Hutzler.

Stellenmarkt
  1. Fachbereichsleiter Rohdatenaufbereitung (w/m/d) Expert-Cyber-Security-Specia- list
    Gemeinsames Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Polizei, Leipzig
  2. IT Security Engineer (m/w/d)
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Wirklichen Erfolg im Kampf gegen Spam verspricht sich Hutzler aber erst von einer Signierung von E-Mails, um so die Integrität des Absenders sicherzustellen. Er hofft, dass die IETF hierzu bald eine entsprechende Arbeitsgruppe einsetzen wird.

Er merkt an, dass AOL mehr als 85 Prozent aller Spams von den Haupt-Mailservern anderer Provider erhält, so dass Techniken wie SPF, Sender ID oder auch Yahoos Domainkeys hier keine Besserung versprechen. Hutzler setzt daher auf Techniken, die die Verantwortung für die E-Mails auf denjenigen verschiebt, der sie letztendlich versendet. Diejenigen wären dann gezwungen, ihre Server durch Techniken wie SMTP AUTH abzusichern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truth Social
Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
Artikel
  1. Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
    Infiltration bei Apple TV+
    Die Außerirdischen sind da!

    Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Wochenrückblick: Big Macs
    Wochenrückblick
    Big Macs

    Golem.de-Wochenrückblick M1 Max Macs und mehr Pixel: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /