Spieletest: Burnout 3 - Freie Fahrt für aggressive Raser

Beeindruckend schnelles Rennspiel für PlayStation 2 und Xbox

Mit dem Kauf von Criterion dürfte Electronic Arts vor allem auch auf längere Sicht ein gutes Händchen bewiesen haben: Einerseits kam der US-Spieleriese so in den Besitz der erprobten Middleware "Renderware", zudem verleibte man sich so aber auch zahlreiche talentierte Entwickler ein - die mit Burnout 3 nun das bisher beste Spiel ihrer Studiogeschichte veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zunächst einmal bietet Burnout 3 all das, was man an den ersten beiden Spielen in der Reihe schon zu schätzen wusste: Wunderschöne Strecken, rasend schnelle Grafik und ein sehr arcade-lastiges Gameplay, das praktisch nie Langeweile aufkommen lässt. Allerdings drehte man diesmal noch ein ganzes Stück mehr an der Action-Schraube - deutlich mehr Boosts, Crashs und aggressive Fahrmanöver sind die Folge.

Inhalt:
  1. Spieletest: Burnout 3 - Freie Fahrt für aggressive Raser
  2. Spieletest: Burnout 3 - Freie Fahrt für aggressive Raser

Screenshot #1 (PS2)
Screenshot #1 (PS2)
Wie früher befindet sich auch in Burnout 3 eine Boost-Anzeige am unteren Bildschirmrand - ist diese aufgefüllt, kann per Knopfdruck der Turbo zugeschaltet werden und man rast noch schneller als ohnehin schon über die variablen Stadt- und Landkurse auf drei Kontinenten. Lud man die Boost-Anzeige bisher aber vor allem durch spektakuläre Fahrmanöver - etwa das knappe Vorbeischrammen am Gegenverkehr und Fahren in der falschen Spur auf - werden diesmal auch brutale Attacken belohnt. Wer Kontrahenten in die Planken drängt oder mit voller Wucht auf ihr Heck zielt, wird mit Punkten und Geschwindigkeit belohnt - Destruction Derby lässt grüßen.

Screenshot #2 (PS2)
Screenshot #2 (PS2)
Auch das Drumherum ist diesmal deutlich spektakulärer als in den ersten beiden Spielen: Anstelle verschiedener Modi wartet ein Karriere-Modus auf den Spieler, in dem immer neue Aufgaben und Fahrzeuge freigeschaltet werden. Neben Standardrennen, in denen letztendlich vor allem die Platzierung zählt, gibt es auch Wettbewerbe wie Road-Rage oder Crash, wo die Aggressivität im Vordergrund steht - hier gewinnt, wer am schönsten und spektakulärsten andere Fahrzeuge rammt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Burnout 3 - Freie Fahrt für aggressive Raser 
  1. 1
  2. 2
  3.  


andy 28. Sep 2005

Hi! Hatte das gleiche Problem: habe PS2 auf English gestellt und Game kam in *horror...

bl4ckrider 21. Feb 2005

Also meine Sprachausgabe steht auf Englisch und bei läuft Burnout3 auf Französisch, was...

spinnaker 28. Dez 2004

ich ahb ne cube die grafik bei denspielen übertrifft ps2

mhhh 27. Okt 2004

Der Grund dafür, dass B3 nicht auf der GameCube umgesetzt wurde hatte EA nicht in der...

Scardust 28. Sep 2004

Also Armin du machst mir ja Angst. Ich hoffe das B3 noch für den Cube erscheint. Aber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /