Abo
  • Services:

Kabelloser Musikempfang per Bluetooth

Bluetooth Hi-Fi Audio-Station von ARP Datacon

Wem das lästige Verlegen von meterlangen Kabeln zuwider und ein WLAN zu aufwendig ist, kann mit einem Bluetooth-Gerät von ARP Datacon jetzt auch ad hoc Audiosignale per Funk übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bluetooth Hi-Fi Audio-Station
Bluetooth Hi-Fi Audio-Station
Die Bluetooth Hi-Fi Audio-Station von ARP Datacon erlaubt, eine Audio-Stereo-Quelle an ein Stereo-Lautsprecherpaar zu übertragen. Die Bedienung dürfte dank des Ein-Knopf-Systems sehr einfach vonstatten gehen und erfordert keinen PC. Der Sender und Empfänger wird via Chinch-Stecker mit einem beliebigen Audiogerät mit einem entsprechenden analogen Ausgang verbunden.

Stellenmarkt
  1. Axians Networks & Solutions GmbH, Köln
  2. Lechwerke AG, Augsburg

Nach erfolgter "Bluetooth-Paarung" (Bluetooth V1.1) wird das Audio-Signal per Funk an den Empfänger geschickt. Der im Lieferumfang enthaltene Miniverstärker verstärkt das Signal und soll mit einer Leistung von 2 x 20 Watt ein Stereo-Lautsprecherpaar speisen können. So ließe sich eine Mehrkanalanlage zumindest für das rückwärtige Lautsprecherpaar kabellos aufbauen. Die Reichweite beträgt nach Herstellerangaben zwischen 30 und 50 Metern, je nach baulichen Hindernissen wie Zimmer- oder Bürowände.

ARP Datacon liefert das im Alu-Look gehaltene Gerät inklusive Sender, Empfänger und Verstärker für 148,80 Euro ab sofort aus.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Hanjo 17. Okt 2005

Das machst du woran fest? http://de.wikipedia.org/wiki/A2DP

ip (Golem.de) 17. Sep 2004

danke, Tippfehler wurde korrigiert. Gruß, Ingo Pakalski Golem.de

ProgrammierKing 17. Sep 2004

ist ja wohl n'Witz .. dass muss ja grauenhafte Qualität sein ..


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Retrogaming: Maximal unnötige Minis
    Retrogaming
    Maximal unnötige Minis

    Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
    Ein IMHO von Peter Steinlechner

    1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
    3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

      •  /