• IT-Karriere:
  • Services:

Shuttle stellt 5 XPC-Komplettsysteme vor

Komplettsysteme reichen vom Home- bis zum Gaming-Kompakt-PC

Shuttle hat die Konfigurationen seiner ersten XPC-Komplettsysteme vorgestellt, die Auslieferung der kompakten PCs beginnt in wenigen Tagen. Als weltweit erster Hersteller liefere man damit fertig konfigurierte Mini-PCs, wobei Heim- und Businessanwender sowie Spielefans angesprochen werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

XPC G 5600B
XPC G 5600B
Das Einsteigersystem "Shuttle XPC System Solution G 5600B" ist für Büro-Anwendungen, Internet-Nutzung und einfache Spiele gedacht. Dafür sorgen ein Intel Celeron Prozessor mit 2,6 GHz, ein Mainboard mit SIS-661FX-Chipsatz und Shared-Memory-Onboard-Grafik, 256 MByte Arbeitsspeicher, eine 80-GByte-Festplatte und ein DVD-ROM. Der Preis für das Einsteigersystem liegt bei 699,- Euro.

Kategorie Business Home Home Gaming Gaming
Modell
(XPC-Modell)
G 5600B
(SS56G)
G2 6100H
(SB16G2)
G2 4100H
(SN41G2)
G4 8500G
(SN85G4)
P 8100G
(SB81P)
CPU Celeron 2,6 GHZ P4 3 GHz
(Prescott)
Athlon XP 3000+ Athlon 64 3200+ P4 3,4 GHz
(Grantsdale)
Speicher 256 MByte
(1x DDR333)
512 MByte
(2x DDR400)
512 MByte
(2x DDR333)
1 GByte
(2x DDR400)
1 GByte
(2x DDR400)
Festplatte 80 GByte 120 GByte 120 GByte 160 GByte 160 GByte
CD/DVD 16x DVD-ROM 8x DL DVD-Brenner 8x DL DVD-Brenner 8x DL DVD-Brenner 8x DL DVD-Brenner
Kartenleser - Ja Ja Ja Ja
Grafik Onboard Radeon 9600 SE 128 MByte Onboard GeForceFX 5900 XT 128 MByte Radeon X800XT 256 MByte
(PCI-E)
Windows XP Pro Home Home Pro Pro
Preis 699,- € 1069,- € 929,- € 1359,- € 1989,- €
Stellenmarkt
  1. Webasto Group, Stockdorf bei München
  2. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg


XPC P 8100G
XPC P 8100G
Am obersten Ende des XPC-Komplettsystem-Angebots liegt das High-End-System "Shuttle XPC System Solution P 8100G". Es beherbergt einen Pentium-4-Prozessor mit 3,4 GHz, ein Mainboard mit Intel-915G-Chipsatz (Grantsdale), 1 GByte Arbeitsspeicher und eine Radeon-X800XT-Grafikkarte mit 256 MByte Grafikspeicher, eine 160-GByte-Festplatte und einen Dual-Layer-fähigen 8fach-DVD-Brenner. Ein Card-Reader und 8-Kanal-Sound sind ebenfalls im Rechner integriert. Shuttles teuerstes Komplettsystem liegt bei 1989,- Euro.

Die XPC-Komplettsysteme werden laut Shuttle voraussichtlich ab kommendem Montag, dem 20. September 2004, im Handel erhältlich sein. Ein als Digitalvideorekorder einsetzbares System mit Windows Media Center Edition und passendem TV-Tuner hat Shuttle bereits in Planung, es soll jedoch später kommen. Bereits seit Ende Juli 2004 liefert Shuttle sein optisch zu den XPC-Gehäusen passendes 16-ms-Design-LCD XP17 in Schwarz und Silber aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ThadMiller 20. Sep 2004

"A64 ist langsam, weil keine echten 64 bit Anwendungen auf den Markt" Selbst bei 32bit...

core2 17. Sep 2004

Da muss man garnicht soweit zurückblicken, von Packard-Bell gabs zum letzten...

ben 17. Sep 2004

dann schalte ich meinen 10 Jahre alten IBM an, arbeite 5 Stunden mit dem und frag mich ob...

Andre Schnabel 17. Sep 2004

Hi, Ich hab zwar nur nen XP2400+ in meine Shuttle Barbone stecken, aber nach ca. 1h...

dong 17. Sep 2004

[] Du hast schonmal ein Shuttle XPC aus der Nähe gesehen und "gehört". [] Du weisst, was...


Folgen Sie uns
       


Zwischenzertifikate: Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an
Zwischenzertifikate
Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an

Bisher war das Let's-Encrypt-Zwischenzertifikat von Identrust signiert. Das wird sich bald ändern.
Von Hanno Böck

  1. CAA-Fehler Let's-Encrypt-Zertifikate werden nicht sofort zurückgezogen
  2. TLS Let's Encrypt muss drei Millionen Zertifikate zurückziehen
  3. Zertifizierung Let's Encrypt validiert Domains mehrfach

Todesfall: Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus
Todesfall
Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus

Ein Ransomware-Angriff auf die Uniklinik Düsseldorf, der zu einem Todesfall führte, erfolgte über die "Shitrix" genannte Lücke in Citrix-Geräten

  1. Datenleck Citrix informiert Betroffene über einen Hack vor einem Jahr
  2. Shitrix Das Citrix-Desaster
  3. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


      •  /