Abo
  • Services:
Anzeige

Shuttle stellt 5 XPC-Komplettsysteme vor

Komplettsysteme reichen vom Home- bis zum Gaming-Kompakt-PC

Shuttle hat die Konfigurationen seiner ersten XPC-Komplettsysteme vorgestellt, die Auslieferung der kompakten PCs beginnt in wenigen Tagen. Als weltweit erster Hersteller liefere man damit fertig konfigurierte Mini-PCs, wobei Heim- und Businessanwender sowie Spielefans angesprochen werden sollen.

XPC G 5600B
XPC G 5600B
Das Einsteigersystem "Shuttle XPC System Solution G 5600B" ist für Büro-Anwendungen, Internet-Nutzung und einfache Spiele gedacht. Dafür sorgen ein Intel Celeron Prozessor mit 2,6 GHz, ein Mainboard mit SIS-661FX-Chipsatz und Shared-Memory-Onboard-Grafik, 256 MByte Arbeitsspeicher, eine 80-GByte-Festplatte und ein DVD-ROM. Der Preis für das Einsteigersystem liegt bei 699,- Euro.

Anzeige
Kategorie Business Home Home Gaming Gaming
Modell
(XPC-Modell)
G 5600B
(SS56G)
G2 6100H
(SB16G2)
G2 4100H
(SN41G2)
G4 8500G
(SN85G4)
P 8100G
(SB81P)
CPU Celeron 2,6 GHZ P4 3 GHz
(Prescott)
Athlon XP 3000+ Athlon 64 3200+ P4 3,4 GHz
(Grantsdale)
Speicher 256 MByte
(1x DDR333)
512 MByte
(2x DDR400)
512 MByte
(2x DDR333)
1 GByte
(2x DDR400)
1 GByte
(2x DDR400)
Festplatte 80 GByte 120 GByte 120 GByte 160 GByte 160 GByte
CD/DVD 16x DVD-ROM 8x DL DVD-Brenner 8x DL DVD-Brenner 8x DL DVD-Brenner 8x DL DVD-Brenner
Kartenleser - Ja Ja Ja Ja
Grafik Onboard Radeon 9600 SE 128 MByte Onboard GeForceFX 5900 XT 128 MByte Radeon X800XT 256 MByte
(PCI-E)
Windows XP Pro Home Home Pro Pro
Preis 699,- € 1069,- € 929,- € 1359,- € 1989,- €


XPC P 8100G
XPC P 8100G
Am obersten Ende des XPC-Komplettsystem-Angebots liegt das High-End-System "Shuttle XPC System Solution P 8100G". Es beherbergt einen Pentium-4-Prozessor mit 3,4 GHz, ein Mainboard mit Intel-915G-Chipsatz (Grantsdale), 1 GByte Arbeitsspeicher und eine Radeon-X800XT-Grafikkarte mit 256 MByte Grafikspeicher, eine 160-GByte-Festplatte und einen Dual-Layer-fähigen 8fach-DVD-Brenner. Ein Card-Reader und 8-Kanal-Sound sind ebenfalls im Rechner integriert. Shuttles teuerstes Komplettsystem liegt bei 1989,- Euro.

Die XPC-Komplettsysteme werden laut Shuttle voraussichtlich ab kommendem Montag, dem 20. September 2004, im Handel erhältlich sein. Ein als Digitalvideorekorder einsetzbares System mit Windows Media Center Edition und passendem TV-Tuner hat Shuttle bereits in Planung, es soll jedoch später kommen. Bereits seit Ende Juli 2004 liefert Shuttle sein optisch zu den XPC-Gehäusen passendes 16-ms-Design-LCD XP17 in Schwarz und Silber aus.


eye home zur Startseite
ThadMiller 20. Sep 2004

"A64 ist langsam, weil keine echten 64 bit Anwendungen auf den Markt" Selbst bei 32bit...

core2 17. Sep 2004

Da muss man garnicht soweit zurückblicken, von Packard-Bell gabs zum letzten...

ben 17. Sep 2004

dann schalte ich meinen 10 Jahre alten IBM an, arbeite 5 Stunden mit dem und frag mich ob...

Andre Schnabel 17. Sep 2004

Hi, Ich hab zwar nur nen XP2400+ in meine Shuttle Barbone stecken, aber nach ca. 1h...

dong 17. Sep 2004

[] Du hast schonmal ein Shuttle XPC aus der Nähe gesehen und "gehört". [] Du weisst, was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.039,00€ + 5,99€ Versand
  2. ab 799,90€
  3. 337,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  2. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  3. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  4. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  5. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

  6. Touch-ID deaktivieren

    iOS 11 bekommt Polizei-Taste

  7. Alternative Antriebe

    Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

  8. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  9. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  10. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. Re: Alt-Right = Nazi

    Dino13 | 10:46

  2. Re: Intelligenter als 1/2 Tonne Akkus mit sich...

    Stefan99 | 10:46

  3. Re: sieht trotzdem ...

    Garius | 10:45

  4. Re: Nun ja nach Neustart wird auch Code benötigt

    /mecki78 | 10:45

  5. Re: Terroranschlag gegen linke Demonstranten

    deus-ex | 10:44


  1. 10:44

  2. 10:00

  3. 09:57

  4. 09:01

  5. 08:36

  6. 07:30

  7. 07:16

  8. 17:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel