Abo
  • Services:
Anzeige

Symbian-Smartphone Sendo X kommt nach langer Wartezeit

Tri-Band-Smartphone Sendo X mit SD-Card-Steckplatz und Bluetooth

Nach einer Verzögerung von mehreren Monaten kommt das Symbian-Smartphone Sendo X endlich auch auf den deutschen Markt. Ursprünglich wollte Sendo das Tri-Band-Smartphone ab dem ersten Quartal 2004 anbieten. Das Sendo X bietet eine VGA-Digitalkamera samt Blitzlicht, einen SD-Card-Steckplatz und Bluetooth. Mit speziellen Grafik- und Sound-Chips sollen multimediale Inhalte und Spiele besonders eindrucksvoll wiedergegeben werden.

Sendo X
Sendo X
Die integrierte VGA-Digitalkamera nimmt Bilder und Videos mit einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten auf, wobei ein 4facher Digital-Zoom verwendet werden kann. Bei Aufnahmen in dunkler Umgebung hilft ein Blitzlicht, das automatisch den Rote-Augen-Effekt verhindern soll. Zur Bild- und Videobetrachtung dient das TFT-Display, das eine Auflösung von 176 x 220 Pixeln bei bis zu 65.536 Farben erreicht.

Anzeige

Das 110,5 x 48,5 x 22,8 mm messende Sendo X besitzt 64 MByte Flash-Speicher, wovon sich etwa 32 MByte nutzen lassen. Sollte der Speicher nicht ausreichen, kann dieser über einen Steckplatz mit SD-Karten oder MultimediaCards (MMC) erweitert werden. Der Hersteller gibt an, dass der interne Speicher für bis 1.000 Fotos ausreicht, welche in einer Fotoalbum-Software gesammelt werden können.

Sendo X
Sendo X
Das 120 Gramm wiegende Tri-Band-Smartphone für die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt GPRS der Klasse 8 und Bluetooth. Zu den weiteren Leistungsdaten gehören Java, eine Infrarot-Schnittstelle sowie die beiden Spiele Sendo Pinball und Funny Farmer. Per Sprachbefehl lassen sich alle Einträge aus dem Adressbuch bequem anwählen. Mit einer Akkuladung erreicht das Mobiltelefon nach Herstellerangaben eine Sprechzeit von beachtlichen sieben Stunden und hält im Bereitschaftsmodus rund sieben Tage durch.

Das Sendo X enthält einen GraphiX getauften Co-Prozessor, welcher die Anzeige von Bildern beschleunigen soll. Zudem bietet die SoniX getaufte Technik einen Zwei-Kammer-Lautsprecher, was besonders bei der Wiedergabe von MP3-Stücken sowie beim Spielen zum Tragen kommen soll.

Der Einsatz der Symbian-Plattform bietet die üblichen PIM-Funktionen zur Adress-, Termin- und Aufgabenverwaltung sowie Applikationen zur Fotoverwaltung und Bildbearbeitung. Auch ein Web-Browser gemäß HTML 4.01 sowie ein E-Mail-Client liegen dem Gerät bei. Über mitgelieferte Betrachter-Software lassen sich Word- und Excel-Dokumente, PDF- sowie ZIP-Dateien auf dem mobilen Gerät öffnen. Der mitgelieferte RealOne Player spielt die Formate H.263, MPEG 4 und RealVideo.

Das Sendo X ist ab sofort zum Preis von 499,- Euro ohne Vertrag in Sendos Online-Shop erhältlich. Dort wird das Mobiltelefon auch mit Vertrag zu unterschiedlichen Konditionen angeboten.


eye home zur Startseite
ip (Golem.de) 17. Sep 2004

war ein simpler Vertipper. HTML 4.01 ist natürlich korrekt. Danke für den Hinweis. Gru...

grow 16. Sep 2004

Gute Frage, Golem... ;) "Web browser supports the latest standards including HTML 4.01...

Geber 16. Sep 2004

Was ist das denn ^^ Ich dachte es gibt nur HTML 4.0



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  3. über JobLeads GmbH, Berlin
  4. Detecon International GmbH, Dresden


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)
  2. (u. a. HP 15,6 Zoll 299,00€, Lenovo Ideapad 15,6 Zoll 499,00€, Acer 17,3 Zoll 499,00€)
  3. 44,90€ statt 79,90€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Noch ein Argument

    plutoniumsulfat | 19:04

  2. Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    christi1992 | 18:58

  3. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    amagol | 18:57

  4. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    TC | 18:56

  5. Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    TodesBrote | 18:56


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel