Abo
  • Services:
Anzeige

PlayStation 2: Zwei neue Sony-PSX-Modelle in Japan

Dritte Generation des PlayStation-2-Digitalvideorekorders angekündigt

Gleich sieben Digitalvideorekorder hat Sony für Japan angekündigt. Zwei davon sind neue PSX-Modelle, die Anfang Dezember 2004 mit neuen Software-Features und etwas anderer Hardware ausgeliefert werden, aber weiterhin DVD-Brenner und Festplatte bieten.

Die Ankündigung der neuen PSX-Geräte folgt kurz nach einer deutlichen Preissenkung, welche die Mitte 2004 eingeführten PSX-Modelle DESR-5100 mit 160-GByte-Festplatte und DESR-7100 mit 250-GByte-Festplatte in diesen Tagen erfahren haben. Nachfolger der PSX DESR-5100 wird das Modell DESR-5500, während die PSX DESR-7100 durch die DESR-7500 abgelöst wird. Die Speicherkapazität bleibt jeweils die gleiche.

Anzeige
Neue PSX-Modelle DESR-7500 und DESR-5500
Neue PSX-Modelle DESR-7500 und DESR-5500

Einen Ethernet-Anschluss werden beide neuen Geräte von Hause aus bieten, was bei den Vorgängern noch mittels PlayStation-2-Breitband-Adapter nachgerüstet werden musste. Zudem verfügt das große Modell neuerdings über eine i.Link-Schnittstelle, Sonys Firewire-400-Variante. Im Vergleich zu den Vorgängern abgespeckt wurde das neue 160-GByte-Modell, dessen NTSC-Tuner als einziges der PSX-Versionen keine Geisterbilder kompensieren und nur analoges Kabelfernsehen, aber kein Satelliten-Bild mehr empfangen kann. Dafür beherrschen sowohl DESR-5500 als auch DESR-7500 nun neben DVD-R/RW und DVD+RW auch das vorher nicht unterstützte DVD+R bei der Aufzeichnung.

Sony hat die beiden PSX-Modelle mit neuen Software-Komponenten versehen. Eine davon soll eine automatische Aufzeichnung von Sendungen ermöglichen, die nach vom Nutzer selbst bestimmbaren Stichworten im elektronischen Programmführer auftauchen. Außerdem kann die PSX angewiesen werden, Sendungen aufzuzeichnen, die dem durch die Software ermittelten Fernsehverhalten des Nutzers entsprechen.

Neue Automatik-DJ-Anwendung für PSX
Neue Automatik-DJ-Anwendung für PSX

Darüber hinaus gibt es einen besseren Bildbetrachter mit Überblendungseffekten und Musikuntermalung sowie einen DJ-Modus, bei dem die mittlerweile dritte PSX-Generation als automatischer DJ inkl. Mischpult-Effekten wie Scratching agiert und dabei eine eher ruhige sowie härtere Gangart bietet. Optisch untermalt wird dies etwa durch einen tanzenden Roboter, der auch per Gamepad beeinflusst werden kann.

Preise für die beiden neuen, bisher nur für Japan angekündigten PSX-Versionen will Sony erst später bekannt geben, bekannt ist derzeit nur, dass sie Anfang Dezember 2004 auf den Markt kommen. Die PSX wird in Europa laut Sony Computer Entertainment frühestens ab April 2005 eingeführt, ein genauer Zeitraum stehe aber noch nicht fest. Auch in den USA wird die PSX erst 2005 auf den Markt kommen. In Japan war die Digitalvideorekorder/PlayStation-2-Kombination bisher nicht sonderlich erfolgreich, durch die vor kurzem erfolgte Preissenkung könnte sich dieses aber ändern.


eye home zur Startseite
B1 12. Okt 2004

Hi, würde gerne 1. wissen ob jemand eine Adresse hat wo man die neue PSX beziehen kann...

idoor 03. Okt 2004

Analoger Tuner = ANT-Anschluss, oder? DVD-R, DVD-RW, DVD+R und DVD+RW werden aber jetzt...

Angel 16. Sep 2004

Die automatische Aufnahme von Sendungen, die bestimmte Stichwoerter im EPG haben, und das...

res 16. Sep 2004

Absolut nicht. Die Multimediafunktionen benötigen neben einer starken CPU halt auch die...

bla 16. Sep 2004

du hast sein posting nicht verstanden. Einigen wir uns darauf, dass das Ding einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  2. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  3. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  4. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40

  5. Re: Nicht die 1 TFLOPS sind erstaunlich sondern...

    Vielfalt | 00:31


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel