Abo
  • Services:

Microsoft darf OpenOffice.org-Nutzer verklagen

Nichtangriffspakt zwischen Sun und Microsoft gilt nicht für OpenOffice.org

Im April 2004 verkündeten Sun und Microsoft die Beilegung aller Rechtsstreitigkeiten sowie die Vereinbarung eines Nichtangriffspaktes. Microsoft zahlte in diesem Zusammenhang insgesamt 1,6 Milliarden US-Dollar an Sun. Doch, wie jetzt bekannt wurde, macht die Vereinbarung eine dedizierte Ausnahme: OpenOffice.org.

Artikel veröffentlicht am ,

Ungeachtet aller anderen Vereinbarungen gilt der zwischen Sun und Microsoft geschlossene Nichtangriffspakt nicht für OpenOffice.org. So vereinbarten die Unternehmen, sich weder gegenseitig noch "autorisierte Lizenznehmer" auf Schadenersatz in der Vergangenheit oder der vereinbarten zehnjährigen Dauer des Stillstandabkommens zu verklagen - mit Ausnahme von Suns freier Office-Suite OpenOffice.org.

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  2. awinia gmbh, Freiburg im Breisgau

Microsoft wird explizit das Recht eingeräumt, Schadenersatz von Sun, seinen Lizenznehmern und auch Nutzern von OpenOffice.org zu verlangen, dies geht aus einem Dokument hervor, das Sun jetzt bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht hat.

StarOffice, Suns kommerzielle Version von OpenOffice.org, ist von dieser Ausnahmeregelung wiederum ausgenommen. Sollte Sun zudem Schadenersatz an seine Lizenznehmer zahlen müssen, da diese von Microsoft wegen OpenOffice.org verklagt wurden, übernimmt Microsoft unter bestimmten Bedingungen zudem diese Zahlungen für Sun.

Gegenüber NewsForge.com hat Sun die Ausnahme im Abkommen relativiert. Mit der Vereinbarung schützt Sun seine Kunden vor Ansprüchen seitens Microsoft. Da OpenOffice.org aber kein Produkt von Sun ist, könne man dies hierfür aber nicht anbieten. Hinzu kommt, dass Sun zwar starken Einfluss auf OpenOffice.org hat, das Open-Source-Projekt aber sicher nicht vollständig kontrollieren kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 1.099€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Raim 22. Sep 2004

Na und? Sobald sie klagen, wird eben Prior Art bewiesen und dann ist das Patent...

Steinster UAC 18. Sep 2004

Mich darf man auch verkraulen. Solang man mich nicht vergrault :)

Steinster UAC 18. Sep 2004

Ah! Ein Heise-Trottel.

Michael - alt 17. Sep 2004

Mit Verlaub, ich sehe da doch deutliche Unterschiede zwischen Microsoft und dem Herrn...

Netzwerk-IT-Profi 17. Sep 2004

"Microsoft darf OpenOffice.org-Nutzer verklagen" ich bin dafür... (aus Prinzip)


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /