Abo
  • Services:
Anzeige

Plextor erweitert externen DivX-Encoder um TV-Tuner

ConvertX PX-TV402U ab Ende September 2004 verfügbar

Plextor bietet seinen externen MPEG-1-, MPEG-2- und MPEG-4-Videodigitalisierer ConvertX PX-M402U ab Ende September 2004 auch in einer Variante mit integriertem analogem TV-Tuner an. Als ConvertX PVR PX-TV402U soll die mit einem DivX-Zertifikat versehene externe USB-2.0-Box PCs in einen Videorekorder verwandeln können.

Die Kompression erledigt ein Multiformat-Encoder-Chip, der die analogen Fernsehnormen NTSC, PAL und SECAM unterstützt. Der TV-Tuner versteht sich jedoch nur auf NTSC, was den PX-TV402U damit für Europa ungeeignet macht, sobald Plextor nicht noch ein Modell mit PAL-Tuner nachschiebt. Wie beim Vorgänger ohne TV-Tuner lassen sich auch S-Video- und Komposit-Videoquellen anschließen.

Anzeige

Kodiert wird direkt in die Formate MPEG-1/VCD, MPEG-2/DVD, "Microsoft-kompatibles" MPEG-4 (fünf Qualitätsstufen) und die DivX-Format-Profile DivX Home Theater (720 x 480 Pixel, max. 6 Mbps) sowie DivX Portable (352 x 240 Pixel, max. 2 Mbps). Beim Audio wird laut Plextors Datenblatt auf MP2-Kompression gesetzt.

ConvertX PVR PX-TV402U
ConvertX PVR PX-TV402U

Die gelieferten Datenströme können auch softwareseitig in die Formate DivX Handheld, DV-AVI, MPEG-2/SVCD, Windows Media (WMA, WMV, ASF), MPEG Audio, LPCM Audio und Dolby Digital Audio gewandelt werden. Als MPEG- und DivX-kompatible Video-Editing- und Authoring-Software wird InterVideos WinDVD Creator 2 mitgeliefert. Bisher werden nur Treiber für Windows 2000 und XP geboten.

Als Videorekorder-Software wird InterVideos WinDVR 5 mitgeliefert, dazu gibt es noch einen freien, webbasierten Programmführer (EPG) namens TitanTV, der mit WinDVR verbunden ist und eine Aufnahmeprogrammierung per Mausklick erlaubt. Aufnahmen werden erst auf Festplatte gespeichert, können aber auch auf optische Medien archiviert werden, z.B. als Video-CD oder DVD.

Hardware-Voraussetzung ist ein PC mit einer Rechenleistung ab Pentium 4 mit 1,8 GHz, einem Arbeitsspeicher von 512 MByte und Windows XP.

Ausgeliefert werden soll der PX-TV402U ab Ende September 2004 in den USA, der Preis beträgt rund 200,- US-Dollar zzgl. Steuer. Für Europa wurde das Produkt noch nicht angekündigt.


eye home zur Startseite
Itk4u 04. Okt 2004

Ist die Box auch geeignet um das TV-Signal direkt in einem Fenster anzusehen. Oder soll...

Fenris 16. Sep 2004

Danke L! Wenn man DivX ohne Neukodierung schneiden kann, dann ist die ConvertX-Lösung...

Fenris 16. Sep 2004

Vielen Dank für die Antwort! Ich hätte da noch zwei Fragen: gibt es arge Probleme bei DVB...

farnsworth 16. Sep 2004

ja, sehr intuitiv und schnell zum Beispiel mit dem kostenlosen VirtualDub. Und noch ein...

L 16. Sep 2004

Nunja, digitales Sat-TV sendet als MPEG2. Wenn du die TV-Karte nimmst, wird der Stream...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HUGO BRENNENSTUHL GMBH & CO KOMMANDITGESELLSCHAFT, Tübingen-Pfrondorf
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-66%) 6,80€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  3. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Was man hätte tun müssen damit es nicht scheitert

    nille02 | 20:58

  2. Re: Linux und Entwickeln ohne Cursortasten ?

    zonk | 20:57

  3. Re: Wer sowas für "geschäftskritische Zahlen...

    Lord Gamma | 20:54

  4. Re: Wer könnte jetzt auf Linux migrieren?

    matok | 20:51

  5. Re: Vermutlich wurde der Taschenrechner in Java...

    GnomeEu | 20:51


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel