Abo
  • Services:

Plextor erweitert externen DivX-Encoder um TV-Tuner

ConvertX PX-TV402U ab Ende September 2004 verfügbar

Plextor bietet seinen externen MPEG-1-, MPEG-2- und MPEG-4-Videodigitalisierer ConvertX PX-M402U ab Ende September 2004 auch in einer Variante mit integriertem analogem TV-Tuner an. Als ConvertX PVR PX-TV402U soll die mit einem DivX-Zertifikat versehene externe USB-2.0-Box PCs in einen Videorekorder verwandeln können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kompression erledigt ein Multiformat-Encoder-Chip, der die analogen Fernsehnormen NTSC, PAL und SECAM unterstützt. Der TV-Tuner versteht sich jedoch nur auf NTSC, was den PX-TV402U damit für Europa ungeeignet macht, sobald Plextor nicht noch ein Modell mit PAL-Tuner nachschiebt. Wie beim Vorgänger ohne TV-Tuner lassen sich auch S-Video- und Komposit-Videoquellen anschließen.

Stellenmarkt
  1. inovex GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. IAM Worx GmbH, Oberhaching

Kodiert wird direkt in die Formate MPEG-1/VCD, MPEG-2/DVD, "Microsoft-kompatibles" MPEG-4 (fünf Qualitätsstufen) und die DivX-Format-Profile DivX Home Theater (720 x 480 Pixel, max. 6 Mbps) sowie DivX Portable (352 x 240 Pixel, max. 2 Mbps). Beim Audio wird laut Plextors Datenblatt auf MP2-Kompression gesetzt.

ConvertX PVR PX-TV402U
ConvertX PVR PX-TV402U

Die gelieferten Datenströme können auch softwareseitig in die Formate DivX Handheld, DV-AVI, MPEG-2/SVCD, Windows Media (WMA, WMV, ASF), MPEG Audio, LPCM Audio und Dolby Digital Audio gewandelt werden. Als MPEG- und DivX-kompatible Video-Editing- und Authoring-Software wird InterVideos WinDVD Creator 2 mitgeliefert. Bisher werden nur Treiber für Windows 2000 und XP geboten.

Als Videorekorder-Software wird InterVideos WinDVR 5 mitgeliefert, dazu gibt es noch einen freien, webbasierten Programmführer (EPG) namens TitanTV, der mit WinDVR verbunden ist und eine Aufnahmeprogrammierung per Mausklick erlaubt. Aufnahmen werden erst auf Festplatte gespeichert, können aber auch auf optische Medien archiviert werden, z.B. als Video-CD oder DVD.

Hardware-Voraussetzung ist ein PC mit einer Rechenleistung ab Pentium 4 mit 1,8 GHz, einem Arbeitsspeicher von 512 MByte und Windows XP.

Ausgeliefert werden soll der PX-TV402U ab Ende September 2004 in den USA, der Preis beträgt rund 200,- US-Dollar zzgl. Steuer. Für Europa wurde das Produkt noch nicht angekündigt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. ab 349€
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Itk4u 04. Okt 2004

Ist die Box auch geeignet um das TV-Signal direkt in einem Fenster anzusehen. Oder soll...

Fenris 16. Sep 2004

Danke L! Wenn man DivX ohne Neukodierung schneiden kann, dann ist die ConvertX-Lösung...

Fenris 16. Sep 2004

Vielen Dank für die Antwort! Ich hätte da noch zwei Fragen: gibt es arge Probleme bei DVB...

farnsworth 16. Sep 2004

ja, sehr intuitiv und schnell zum Beispiel mit dem kostenlosen VirtualDub. Und noch ein...

L 16. Sep 2004

Nunja, digitales Sat-TV sendet als MPEG2. Wenn du die TV-Karte nimmst, wird der Stream...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /