Abo
  • Services:

Hitachi stellt Notebook-Festplatte mit 100 GByte vor

Neue 2,5-Zoll-Festplatten für Notebooks und Blade-Server

Hitachi bringt zwei neue Notebook-Festplatten seiner Travelstar-Serie mit verbesserten Funktionen auf den Markt. Die Platten Travelstar 5K100 und E5K100 sind mit Kapazitäten von bis zu 100 GByte und mit nativer Serial-ATA-Schnittstelle erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Platten drehen mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und sollen entsprechend der RoHS-EU-Richtlinie "zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten" schon ein Jahr vor deren Inkrafttreten verhältnismäßig umweltfreundlich sein.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die neuen Festplatten sollen sich dabei dem veränderten Markt angepasst haben, nutzen viele Notebook-Besitzer die Geräte doch immer öfter als Ersatz für einen Desktop-PC. Hitachi verspricht erhöhte Kapazität und Leistung bei verringertem Energieverbrauch und Betriebsgeräusch. Zudem wurde die Stoßfestigkeit erhöht.

Die Travelstar E5K100 soll speziell für einen Betrieb rund um die Uhr bei niedrigen Zugriffsraten und verbesserter Datenverfügbarkeit ausgelegt sein und zielt damit eher auf einen Einsatz in Blade-Servern ab. Die Travelstar 5K100 hingegen ist für das Endkunden-Segment ausgelegt. Die Verwendung von Serial-ATA bei den Platten soll zudem einen hohen Datendurchsatz auch im 2,5-Zoll-Segment sicherstellen.

Die 5K100 soll ab dem vierten Quartal als Parallel-ATA- und Serial-ATA-Version mit Kapazitäten von 40, 60, 80 und 100 GByte erhältlich sein, die E5K100 später - aber noch 2004 - folgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 18,99€
  2. 9,95€
  3. 39,99€
  4. (-71%) 12,99€

Andreas Bockelmann 01. Okt 2004

Du hast überhaoput keine Ahnung von professioneller IT! Zwei bis drei Partitionen zum...

Hades1 16. Sep 2004

Ach menno wieviel kostet denn der Spaß, hat jemand Infos über den Preis?

Gerks 16. Sep 2004

ah geht auf solches Gelaber doch nicht ein ... :/ nur weil sein horizon von pc anmachen...

eT 16. Sep 2004

quatschkopf!!! mein notebook hat nur 60 GB ... und ich bin hobby-photograph. mit...

MasterOfTheUniv... 16. Sep 2004

Ich denke da auch noch an Netzadministratoren die oft mal schnell mit Images jonglieren...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
    Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
    Auf zum Pixelernten!

    In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

      •  /