Abo
  • IT-Karriere:

SPSS 13.0 verspricht bessere Datenpräsentation

Neue SPSS-Version mit einigen zusätzlichen Modulen erschienen

SPSS bietet seine gleichnamige Software für statistische Analysen jetzt in der Version 13.0 an, die mit neuen Funktionen für Reporting, Identifikation von Gruppen, Datenmanagement und voraussagenden Analysen für Umfragen ausgestattet ist.

Artikel veröffentlicht am ,

SPSS 13.0 wird als Client-Software für Windows sowie in einer Server-Variante für Windows, Linux, Solaris und AIX angeboten. Die neue Version wartet dabei vor allem mit neuen Möglichkeiten zur Präsentation von Grafiken auf. Das mit SPSS eingeführte neue Grafiksystem wurde dazu um neue Chart-Typen und Einstellmöglichkeiten erweitert. Das Add-On SPSS Tables bietet ein erweitertes Kategorie-Management. Beide Module verfügen zudem über eine Export-Funktion für PowerPoint.

Stellenmarkt
  1. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Das neue Modul "SPSS Classification Trees" erzeugt Klassifizierungen und Entscheidungsbäume und soll das Identifizieren von Gruppen und deren Beziehungen untereinander vereinfachen. Zudem sollen intuitive, visuelle Bäume die Präsentation von Daten auch gegenüber Laien vereinfachen.

Zudem unterstützt SPSS endlich längere Text-Strings, was die Verwaltung von Daten vereinfachen soll. Ein neuer Wizard soll zudem den Import von Datums- und Zeitangaben aus verschiedensten Quellen einfacher gestalten.

Das neue Modul SPSS Complex Samples erlaubt darüber hinaus anspruchsvolle Analysen und verspricht eine bessere Vorhersage von numerischen und kategorialen Ergebnissen aus komplexen Stichproben. Die aktuelle Version unterstützt dabei "Complex Samples General Linear Models" (CSGLM), die es erlaubt, Modelle für lineare Regressionen sowie Varianz- (ANOVA) und Co-Varianz-Analysen (ANCOVA) zu entwerfen, die die Bewertung und Vorhersage numerischer Ergebnisse erlauben. Auch die "Complex Samples Logistic Regression" (CSLOGISTIC) zur Analyse kategorialer Daten wird unterstützt.

SPSS wird in der Client-Version in Nordamerika in der kommerziellen Version für 1.249,- US-Dollar angeboten, Nutzer aus dem akademischen Umfeld zahlen 599,- US-Dollar. Die einzelnen Module gibt es ab 499,- US-Dollar. Die Preise für die Server-Lizenz beginnen ab 12.500,- US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 17,99€
  2. 49,99€
  3. 4,99€

Q 15. Sep 2004

Die Fehler aus den Darstellungsmodulen zu entfernen und diese mal richtig konfigurierbar...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

    •  /