Abo
  • Services:
Anzeige

Große Gefahr durch JPEG-Bilder für Microsoft-Applikationen

Schwerwiegende Sicherheitslücke bei Verarbeitung von JPEG-Dateien

Bei der Anzeige von JPEG-Dateien schlägt in zahlreichen Microsoft-Applikationen eine schwerwiegende Sicherheitslücke zu, die einem Angreifer die vollständige Kontrolle über ein fremdes System verschafft, sofern das angemeldete Opfer über Administratorrechte verfügt. Am September-2004-Patch-Day veröffentlichte Microsoft Patches für eine Reihe von Microsoft-Produkten, die alle von dem Sicherheitsrisiko betroffen sind.

Bei der Verarbeitung von JPEG-Bildern kann ein Buffer Overrun auftreten, worüber ein Angreifer Dateien öffnen oder löschen, Programme starten sowie neue Benutzerkonten anlegen kann, sofern das Opfer mit Administratorrechten angemeldet ist. Der Gefährdungsgrad sinkt, verschwindet aber nicht, falls das Opfer niedrigere Systemrechte besitzt.

Anzeige

Ein speziell formatiertes JPEG-Bild muss dazu lediglich in eine Webseite, ein Office-Dokument oder eine E-Mail eingebunden sein und dann mit einer entsprechenden Microsoft-Applikation geöffnet werden, damit das Sicherheitsloch ausgenutzt werden kann. Gleiches gilt auch, wenn eine solche JPEG-Datei auf einem beliebigen Datenträger liegt und mit einer Microsoft-Software angezeigt wird.

Da die für die Verarbeitung von JPEG-Dateien betroffene Komponente gdiplus.dll in verschiedenen Microsoft-Produkten verwendet wird, sind auch etliche Applikationen aus Redmond davon betroffen. Dazu gehören der Internet Explorer 6.x, das .NET Framework sowie in der Standard-Konfiguration Windows XP mit und ohne Service Pack 1 sowie Windows Server 2003. Auch in zahlreichen Office-Applikationen und einer Reihe von Entwicklerwerkzeugen sowie Programmen zur Bildbearbeitung steckt dieses Sicherheitsleck. Eine ausführliche Übersicht der einzelnen Applikationen gibt das passende Security Bulletin.

Ein Patch für die zahlreichen, von der JPEG-Sicherheitslücke betroffenen Microsoft-Applikationen steht ab sofort über ein entsprechendes Security Bulletin zum Download bereit. Die Sicherheitslücke wurde mit dem Service Pack 2 für Windows XP bereits behoben, so dass dafür kein Patch benötigt wird.


eye home zur Startseite
kram 16. Sep 2004

jo,wer nix zu tun hat kauft nen rechner+inst. irgendwas von m$^^ schon is die langeweile...

kram 16. Sep 2004

sofort*hust* jaja,der heutige patch war ja auch sehr funktional... +workaround?noch...

kram 16. Sep 2004

laut dem,was ich finden konnte(+das war spaehrlich) jedes ms-os ab win 95+sogut wie jede...

kram 16. Sep 2004

*mitkotz og. exploit hat mir trotz (sinnlosem)patch(ja,es ist patchday)heute knapp 8h an...

Technikfreak 16. Sep 2004

da du wohl kaum Aktien an einem unkommerziellen Linux besitztst, frage ich mich, weshalb...


Computerhilfen.de / 05. Aug 2005



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren
  2. Ratbacher GmbH, Raum Essen
  3. Ratbacher GmbH, Görlitz
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.039,00€ + 5,99€ Versand
  2. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    SegmenFault | 23:55

  2. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Topf | 23:54

  3. Re: Umweltschützer kritisieren...

    Dr.Jean | 23:47

  4. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    nille02 | 23:33

  5. Re: Touch-ID nicht deaktiviert

    uschatko | 23:12


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel