Abo
  • Services:

TrekStors neue externe USB-Festplatte dient auch als Hub

Auslieferung ab September 2004 in Kapazitäten von 80, 160 und 200 GByte

TrekStors neue externe USB-2.0-Festplatten sind mit einem zusätzlichen 3fach-USB-2.0-HUB ausgestattet. Die Festplatte "USB-Storage 2.0/Hub" im Aluminiumgehäuse wird mit Kapazitäten von 80, 160 und 200 GByte ausgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 11 x 20 x 3,3 cm große Gehäuse besitzt einen integrierten Netzschalter, wird aber mit externem Netzteil geliefert. Im Innern des USB-Storage 2.0/Hub steckt eine 3,5-Zoll-Festplatte mit 7.200 Umdrehungen pro Sekunde. Die drei zusätzlichen USB-Hub-Anschlüsse ermöglichen etwa das Anschließen von USB-Speichersticks oder MP3-Playern.

TrekStor USB-Storage 2.0/Hub
TrekStor USB-Storage 2.0/Hub

TrekStor zufolge wird die 80-GByte-Variante des USB-Storage 2.0/Hub rund 120,- Euro kosten, während für die 160-GByte- und 200-GByte-Festplatten 150,- respektive 180,- Euro verlangt werden. Im Lieferumfang des Produktes sind ein USB-Kabel und das Partitionierungs-Tool SwissKnife enthalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. 33,49€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

Ralf König 17. Sep 2004

Hier habe ich mal ne Liste von sogenannten NAS-Servern für den SOHO-Markt erstellt...

Bernd Das Brot 15. Sep 2004

Wie sind die Zugriffszeiten über USB 2.0? Kann man da auch Spiele mit spielen oder reicht...

Stefan M. 15. Sep 2004

Hallo Marco, habe letztens einen Bericht in der FAZ gelesen, über eine externe Festplatte...

Bernd Das Brot 15. Sep 2004

"Na ja, wer nutzt so etwas schon stationär?" Laptop User die Speicherplatzprobleme haben...

DerMuedeJo 15. Sep 2004

Danke fuer den Tip


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /