Abo
  • Services:

TrekStors neue externe USB-Festplatte dient auch als Hub

Auslieferung ab September 2004 in Kapazitäten von 80, 160 und 200 GByte

TrekStors neue externe USB-2.0-Festplatten sind mit einem zusätzlichen 3fach-USB-2.0-HUB ausgestattet. Die Festplatte "USB-Storage 2.0/Hub" im Aluminiumgehäuse wird mit Kapazitäten von 80, 160 und 200 GByte ausgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 11 x 20 x 3,3 cm große Gehäuse besitzt einen integrierten Netzschalter, wird aber mit externem Netzteil geliefert. Im Innern des USB-Storage 2.0/Hub steckt eine 3,5-Zoll-Festplatte mit 7.200 Umdrehungen pro Sekunde. Die drei zusätzlichen USB-Hub-Anschlüsse ermöglichen etwa das Anschließen von USB-Speichersticks oder MP3-Playern.

TrekStor USB-Storage 2.0/Hub
TrekStor USB-Storage 2.0/Hub

TrekStor zufolge wird die 80-GByte-Variante des USB-Storage 2.0/Hub rund 120,- Euro kosten, während für die 160-GByte- und 200-GByte-Festplatten 150,- respektive 180,- Euro verlangt werden. Im Lieferumfang des Produktes sind ein USB-Kabel und das Partitionierungs-Tool SwissKnife enthalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Ralf König 17. Sep 2004

Hier habe ich mal ne Liste von sogenannten NAS-Servern für den SOHO-Markt erstellt...

Bernd Das Brot 15. Sep 2004

Wie sind die Zugriffszeiten über USB 2.0? Kann man da auch Spiele mit spielen oder reicht...

Stefan M. 15. Sep 2004

Hallo Marco, habe letztens einen Bericht in der FAZ gelesen, über eine externe Festplatte...

Bernd Das Brot 15. Sep 2004

"Na ja, wer nutzt so etwas schon stationär?" Laptop User die Speicherplatzprobleme haben...

DerMuedeJo 15. Sep 2004

Danke fuer den Tip


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /