Abo
  • Services:

Sony zeigt ersten PDA mit OLED-Display

Clié VZ90 mit WLAN und zwei Speicherkarten-Steckplätzen

In Japan stellt Sony mit dem Clié VZ90 einen PalmOS-PDA vor, der als erster PDA mit einem OLED-Display bestückt ist. Das organische, selbstleuchtende Display verspricht eine hohe Darstellungsqualität und soll die Akkulaufzeit kleiner Geräte erhöhen, da OLED-Displays weniger Strom als herkömmliche TFT-Displays verbrauchen. Zudem unterstützt das neue Clié-Modell WLAN, besitzt aber kein Bluetooth.

Artikel veröffentlicht am ,

Clié VZ90
Clié VZ90
Das organische, selbstleuchtende 3,8-Zoll-Display (OLED) im Clié VZ90 liefert eine Auflösung von 480 x 320 Bildpunkten, kann bis zu 262.144 Farben darstellen, hat eine Helligkeit von 150 cd/qm, ein Kontrastverhältnis von 1000:1, einen horizontalen und vertikalen Blickwinkel von 180 Grad und soll es dank seiner Schnelligkeit und Farbechtheit mit Fernsehern aufnehmen können.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. ARNECKE SIBETH DABELSTEIN, Frankfurt am Main

Mit einer Akkuladung verspricht Sony eine kontinuierliche Nutzungsdauer von 12 Stunden bei geringer Display-Beleuchtung. Wer den PDA etwa für die Musikwiedergabe verwendet und dabei das Display ausgeschaltet lässt, soll das Gerät 42 Stunden am Stück verwenden können.

Clié VZ90
Clié VZ90
Sony bietet für PalmOS-Applikationen und -Daten einen Speicher von 64 MByte, von dem 40 MByte vom Anwender genutzt werden können. Zusätzlich dazu sind 95 MByte Speicher für Multimedia-Inhalte wie Musik, Videos oder Bilder vorgesehen. Reichen diese beiden Speicherbereiche nicht, lässt sich der Speicher per Memory Stick oder per CompactFlash (CF) erweitern.

Mit einem Gewicht von 270 Gramm ist das 109 x 87 x 23 mm messende Gerät allerdings nicht gerade ein Leichtgewicht. Als Prozessor wird die von Sony entwickelte CPU Handheld Engine mit einer Taktrate von 123 MHz verwendet und es kommt PalmOS 5.2.1 zum Einsatz. Per WLAN nach IEEE 802.11b gelangt man über den PDA ins Internet. Ferner verfügt der Clié VZ90 über eine Infrarot-Schnittstelle, einen Kopfhörer-Ausgang sowie ein Mikrofon-Eingang.

Clié VZ90
Clié VZ90
Im Juni 2004 hatte sich Sony weitestgehend aus dem PDA-Markt zurückgezogen und bietet neue Clié-Modelle ausschließlich auf dem asiatischen Markt an. Somit wird nach derzeitigem Kenntnisstand der Clié VZ90 also weder in den USA noch in Europa jemals in den Handel kommen.

In Japan soll der Clié VZ90 Ende September 2004 zum Preis von 94.290 Yen auf den Markt kommen, was umgerechnet rund 700,- Euro sind. Zum Lieferumfang gehören ein USB-Kabel, ein Stromkabel, Kopfhörer sowie eine Fernbedienung zur Steuerung der Audio-Funktionen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

Anonymer Nutzer 21. Sep 2004

Klappskopp zurück. Ein Clie, wenn überhaupt, spielt MP3 nur ab, wenn im MP3-File das...

schnitt 17. Sep 2004

Klapskopp. Dafür würde ich sogar japanisch lernen... Hättest Du genau nach-gelesen...

Anonymer Nutzer 15. Sep 2004

"Wer den PDA etwa für die Musikwiedergabe verwendet und dabei das Display ausgeschaltet...

Monsieur Photo 15. Sep 2004

Salut! http://www.clieclub.jp/review/rev_vz90/index.html Au revoir

Dr. Rolf 15. Sep 2004

klein aber nur im Hinblick auf die Größe des Displays ;-) ich finde das iste eine...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /