Abo
  • Services:
Anzeige

Mozilla verteilt Belohnungen an Sicherheitslücken-Detektive

Mozilla-Stiftung belohnt schwere Sicherheitslücken mit je 500,- US-Dollar

Die Mozilla-Stiftung hat den ersten vier Personen 500,- US-Dollar gezahlt, die eine schwere Sicherheitslücke in der Open-Source-Software entdeckt und an Mozilla gemeldet haben. Einer der Belohnten hat das Geld unverzüglich an die Mozilla-Stiftung gespendet, um die Arbeit der Stiftung zu unterstützen.

Zu den ersten vier Sicherheitsexperten, die in den Genuss der Mozilla-Zahlungen gekommen sind, gehören Marcel Boesch, Gael Delalleau, Georgi Guninski und Mats Palmgren. Diese vier haben jeweils Sicherheitslecks in der Software entdeckt, die so behoben werden konnten, um mögliche Risiken im Vorfeld ausschließen zu können. Mats Palmgren spendete die Belohnung an die Mozilla-Stiftung, um die weitere Entwicklung der Software zu unterstützen.

Anzeige

Gael Delalleau kommentierte seine Suche im Source-Code von Mozilla folgendermaßen: "Die Code-Qualität ist im Allgemeinen ziemlich gut. Ich prüfte Code-Bereiche, ohne etwas zu finden, bevor ich mich dann auf den POP3-Code konzentriert habe." Durch die Meldung der Sicherheitslücken an Mozilla konnten diese in den am heutigen 14. September 2004 erschienenen Versionen von Mozilla, Firefox sowie Thunderbird behoben werden.

Seitdem das so genannte "Mozilla Security Bug Bounty Program" Anfang August 2004 gestartet wurde, haben mehr als 400 Mitglieder der Mozilla-Gemeinde über 10.000,- US-Dollar gespendet, die als Belohnung für das Melden von Sicherheitslücken verwendet werden können.


eye home zur Startseite
Bibabuzzelmann 15. Sep 2004

Ah so war das :)

bodybag 14. Sep 2004

nur die deutsche firefox seite ist von nem studenten und auf ner uni-seite gehosted...

Bibabuzzelmann 14. Sep 2004

ähm...gerade mal verwirrt ist kommen die nicht aus Deutschland !? Hab gedacht FireFox...

Bibabuzzelmann 14. Sep 2004

Ui...das mit der Spende ist Krass, das war wohl ein echter :) Verkauft sich doch noch...

Bibabuzzelmann 14. Sep 2004

500€ waren denen wohl zu teuer *g Oder soll der $ die richtigen Verbrecher locken ? *g



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  3. Bittner + Krull Softwaresysteme GmbH, München
  4. BWI GmbH, Bonn, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 499,99€
  3. 15,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Lüge...

    No name089 | 04:17

  2. Re: Homescreen unbrauchbar!

    No name089 | 04:14

  3. Jeder der neun Platter ...

    amagol | 04:04

  4. Re: "Microsoft loves Linux"

    Teebecher | 04:02

  5. Re: Wie halten die das Helium da drin?

    maverick1977 | 03:33


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel